Und ich dacht noch…

…dass man weltfremder wie IFPI-Kennedy im Spiegel nicht daherreden könne, wenns um Filesharing, Online-Musikshops, DRM undKonsorten geht. Jetzt les ich bei Netzpolitik das Statement der EU-Kommission zur Film-Online-Charta und da steht tatsächlich

Die Charta hält als Ziel die Förderung von Systemen zum digitalen Rechtekontrollmanagement (DRM) fest, die “sicher, kostengünstig, zuverlässig und vollständig kompatibel sind und im Idealfall auf offenen Standards beruhen sowie auf mehreren Plattformen und Geräten laufen.

Eine nette Spinnerei, bei der man gern mitspinnen mag. Als Ziel halte ich jetzt einfach mal suchtfreies Bier fest, das schmeckt, niemals Kater macht und bei Bedarf kostengünstig aus der Wasserleitung kommt. Mag mich nun wer zum EU-Kommissar ernennen?

Kategorie: das richtige leben im falschen. permalink.

5 Responses to Und ich dacht noch…

  1. Falk says:

    Werd mal Präsident, dann reden wir über alles Weitere *g*

  2. Korrupt says:

    Du hoerst zu viel IamX :)

  3. Falk says:

    Oh, sieht man das bei last.fm *lach* Aber das kann nicht verkehrt sein, denn sein Album kam als vollwertige(!) und standardkonforme CD hier an, derer ich immer noch 2 zu verschenken habe.

  4. Pingback:FALK stands for FUCK ART, LET’S KILL! » Blog Archive » Korrupt for President

  5. Greg says:

    Bier macht doch keinen Kater!! Den Rest kannst du ja mit der Linkspartei ja mal fordern, würde ja zum Rest von deren Forderungen passen :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere