Danke für die peinliche Polithure, taz…

…da triffts mal wieder den Richtigen. Leider viel zu selten. Aber es ist einfach mal wieder schön, dass ein Schleimbeutel und Heuchler wie Bono fucking Vox grade das geheißen wird, was er ist. Was sag ich immer? Nobelpreis geben. Wenn es noch ein Stück weit Gerechtigkeit auf der Welt gibt, hält er dann vielleicht endlich seine Fresse.

(Wer mehr zum Thema lesen will…)

Kategorie: fundstücke. permalink.

3 Responses to Danke für die peinliche Polithure, taz…

  1. madchiq says:

    Ich finds gerade insofern doppelt gerecht, da ich durch den bono-fan.com-Button einer guten Freundin auf diese Seite gelinkt wurde.

  2. st. says:

    das mit der guten freundin verwirrt mich jetzt. aber nur ein bisschen! ganz wenig. quasi gar nicht.

  3. Pingback:PsD-Disasters: der Punk ist schuld… | Tales from the Mac Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere