Community Management Stammtisch Ruhrgebiet in BO, noch ein Rückblick…

…da scheint es, bezogen auf dem CM-Stammtisch, grade mein Schicksal zu sein, hinter LexaT herzuschreiben. Immerhin, ich brauch nur noch sagen, dass Links zu Bildern plus Infos zum nächsten Termin dort zu finden sind.

Hard Facts nebenan, dafür hier noch ein paar persönlichere Eindrücke. Ich kann mich anschließen: der Horizont erweitert sich. Klar hat man selber viel gesehen und viel gemacht, es fällt aber schon auf, wenn man dann beim Diskutieren und einfach-nur-unterhalten gelegentlich merkt, ach, das hätt ich schon vor drei Jahren gelegentlich gerne gemacht, da hätt man schneller mehr dazugelernt. Wir hatten heute abend noch ein AK-Treffen (rein virtuell) im BVCM-Kontext, da wars derselbe Effekt wie am Stammrisch auch: man kann noch so sehr versuchen, allgemein zu denken und die eigene Brille und Betriebsblindheit gelegentlich zur Seite zu legen, der Communities sind viele und nun ja, um Brian anklingen zu lassen: sie sind alle völlig verschieden.

Das ist eigentlich auch das, was bei mir grade so im Kopf rumort, als Ergebnis der letzten Treffen und Gespräche: der Horizont wird doch etwas weiter, wenn man öfter mit anderen über Communities redet, grade mit Leuten aus anderen Bereichen, sei es nun technischer, thematischer oder sonstiger Natur. Das klingt trivial, aber auf der anderen Seite, Hand aufs Herz, wir kennen vielleicht auch alle die Meetings, Runden und Veranstaltungen, wo man hingeht, ein paar interessante Sachen erfährt oder auch nicht, und dann schon irgendwie was mitgenommen hat, aber obs nun was gebracht hat oder nicht, merkt man halt irgendwann oder auch nicht. Passiert mir in dem Kontext grade irgendwie überhaupt nicht.

Liegt vielleicht auch daran, dass das „Feld“ noch ein recht junges ist. Noch hat niemand die Wahrheit und die Superinsidertipps für sich gepachtet und ich frag mich, ob das in dem Feld überhaupt möglich ist, ich denk, eher nicht. Und so ist alles ein sehr angenehmer Infoaustausch mit einem bemerkenswerten Mangel an Evangelisten, die Weisheit absondern. Eher ein Treffen von Leuten, die ähnliche und doch verschiedene Sachen machen, wo die Fragen noch nicht alle suggestiv und/oder rhetorisch sind und es sich auch bei den Antworten lohnt hinzuhören. Mir gefiels, ich freu ich aufs nächste Mal.

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit. permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere