Deutschland verrecke!…

…laut zum Fenster raus zu spielen, könnte juristisch bedenkllich sein, das Einsetzen von potentiell tödlichen Schusswaffen gegen Fussballfans ist verboten und das Wegschließen dieses ganzen Packs in Arbeitslagern mit Großbildleinwand und Lärm- sowie Idiotieschutzwällen könnte im Ausland zu Missverständnissen führen.
Was bleibt einem denn noch so? Schöne, subversive Aktion, die den richtigen Leuten auf die Nerven geht? Ich kann mir nicht helfen, mir fällt grade einfach nichts vernünftiges ein. Kann man gegen die Dauerbelästigung mt Nationalhymne und AC/DC im Wechsel Verfassungsbeschwerde wegen der Verrunglimpfung der Symbole der Bundesrepublik einlegen? Oder sollt ich die nächsten Wochen einfach lieber von zu Hause aus arbeiten?

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit. permalink.

8 Responses to Deutschland verrecke!…

  1. davadda says:

    Ich finde das hat was und unser aller Hymchen mag doch wohl jeder 1000de Male am Tag hören, oder?! (Und davon ab „Hells Bells“ klingelt doch bei jedem Mal mehr im Kopf)

  2. Korrupt says:

    „Hymchen“ klingt in dem Kontext tatsaechlich sehr hybsch. Das hat was schänd- und entehrbares an sich, ich denke, in die Richtung sollte man weiterüberlegen. Ich freu mich, dass dein bonobenebelter Kopf gelegentlich so treffende Fehlleistungen zu erbringen imstande ist.

  3. davadda says:

    Gerade mein bonoverzückter Verstand ist zu solch genialen, geistigen, Leitungen im Stande. Ohne jegliche Anstrengung und frei von Reue…

  4. ske says:

    den richtigen Leuten auf die Nerven gehen? Ja, gerne. Wenn du jetzt noch verrätst, wer „die Richtigen“ sind …

    was ich schon überlegt hatte: einfach so hupen, ohne dass sich aus der Verkehrssituation ein Grund dafür ergibt müsste doch eigentlich laut StVO verboten sein. Wäre ne Menge Arbeit …

  5. oli says:

    Korrupt, exakt!

  6. Pingback:F!XMBR » Neue Hymne?

  7. dexter says:

    Mhh. Muss wohl irgendwie – ähem – ja wie nun, also höhere Mächte und/oder so esoterisches Zeux.
    Ich fand’s demletzt sehr köstlich in der Kneipe, da waren so knappe 50% Fussballbegeisterte nach dem Spiel, wo den Teutschen ihr 2. Abseitstor, dann doch, weil, irgendwie muss ja der Krampf irgendwie belohnt werden und der Schiri will ja auch nich leben wie ein Hund, nicht als Abseits abgepfiffen, sondern gezählt wurde, der/die Barkeeper die äusserst glänzende Idee (wo sich nun endlich der Kreis zur Einleitung schliesst) hatte, die CD von der Band um die es hier ansatzweise geht, wo auch das besprochene äusserst schöne Lied drauf ist und dann auch lief, einzulegen, und mir eine persönliche Freude zu bereiten.
    „Deutschland verrecke“ mit Fuss wippenden Fussballfans zu teilen, das war mir schon ein innerer Reichsparteitag und wird’s auch gerne wieder.

    P.s. Kein Witz, den Film hab ich echt leibhaftig in Farbe und Live gesehen.

  8. extinction_of_menkind says:

    da sind wir uns schonmal einig das dieser nationalismus etwas stumpfes ansich ist, leider spielen heute zwei große nationalistenlager gegeneinander und ich bin in einer zwickmühle „das Einsetzen von potentiell tödlichen Schusswaffen gegen Fussballfans ist verboten“ und irdent einer wird nunmal gewinnen … ich binzu dem schluß gekommen es mit der von Johannes Agnoli proklamierten
    subversion zu versuchen … türkischen kommunisten punk plus deutschpunk ak deutschland muß sterben schön laut mit 750W in die landschaft zu pusten …
    darf ich auch : http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk20001103_1bvr058100.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere