Baustelle am Westentor 23

In zweierlei Hinsicht ist da grade einiges in der Mache. Ganz in Echt bauen wir da grade eine Kneipe zusammen, so richtig mit zum Reinsitzen, Getränken und Zigaretten. Zum anderen ist da eine Webseite nun, behelfsmäßig aufgebaut: die Halbzeit am Westentor 23 rennt auf der westentor23.com und einem WordPress, das noch ein wenig aufgebohrt wird. „Aufgebohrt“ heißt in diesem Kontext unter anderem, dass es nicht beim Kubrick bleibt.

Wie nebenan geschrieben: wenn das Reallife nach Renovierungsarbeiten schreit, gerät der Cyberspace gern ein wenig in die „ferner liefen“-Kategorie, sprich, da nebenan ist meine Entschuldigung dafür, dass hier grade so wenig passiert, nebenan wiederum passiert so wenig, weil mich das Thema des Blogs nebenan grade eben auch im Reallife ein wenig in Beschlag nimmt. Sorry.

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit, work in progress. permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere