Ohrwürmer und ein, zwei andere Sachen

„Nicki“ hieß die, wenn ich mich recht erinnere. GuteLauneVolxmusik, „Wenn i mit dir tanz“. Als das irgendwann aufhörte, „Panzermensch“ von And One. Wenn ich nicht wüßte, dass ich ein lieber, gutherziger und geistig gesunder weitgehend gesunder Mensch bin, würds mich vor mir selber gruseln. Ich werf mal Helmet rein.
Anschließend muss ich feststellen, dass ich mit dem Wetter nicht einverstanden bin. Man vergisst zu leicht, wie man Regen hasst, wenn man lange Zeit meist trocken auf dem Mopped heimgefahren ist. Wers vergessen hat: es ist ekelhaft bei Regen. Ich hoff, ich gewöhn mich zügig wieder an widrige Umstände.
Ein gutes hat das Wetter aber. Es hält mich davon ab, auf irgend eine der unvermeidlichen Halloween-Partys zu gehen und Gothen zu gucken.
Ja, und dafür ists jetzt natürlich wieder zu spät, aber wir hattens heut beim Fryhstyck von der unvermeidlichen Halloween-Scheisse und fragten uns, wie die Kinder hierzulande um Süßigkeiten betteln. „Trick or Treat“ ist ja kaum übersetzbar, „Süßes, sonst gibts Saures“ wurde vorgeschlagen, ich hab zugegebenermassen keine Ahnung davon, aber die Gelegenheit, Ackerpaul für seinen Spruch zu würdigen, der sich hier im Büro gerade großer Beliebtheit erfreut. Dem bettelnden Gör einfach eine in die Fresse geben. Und wenn die Kackbratze fragt „warum?“, dann gleich nochmal.

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit, mac hell 1: job. permalink.

One Response to Ohrwürmer und ein, zwei andere Sachen

  1. missi says:

    …“who are you to wave your finger?“… singts mir seit Tagen in den Ohren, besser als Nicki, immerhin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere