Ach, Mac-Hölle…

…wo hats dich nur hinverschlagen.
Mac Hell on the iPad
 

Kategorie: Uncategorized Tags: , . Permalink.

12 Responses to Ach, Mac-Hölle…

  1. st. says:

    DU hast EINS? nein, sag, dass das nicht wahr ist! BITTE!! (oder schick es mir. SOFORT!)

  2. st. says:

    richie, könntest du bitte etwas schneller antworten, ich bin auf dem sprung in den urlaub. und deine antwort, ob du ein ipad hast oder nicht, trägt im wesentlichen dazu bei, ob es ein gelungener urlaub oder nicht wird.

    sag einfach: NEIN, ich habe keins, stephie, keine sorge! dann geht’s mir gut und der neid hört auf mein herz zu zerfressen.

  3. Korrupt says:

    NEIN, ich habe keins, Stephie :o)

  4. tw_24 says:

    Bezahlen Apfel- und andere Gadget-Jünger denn eigentlich auch so bereitwillig, wie sie zweifellos hybsch anzuschauenende ‚Schnittstellen‘ bezahlen, für Inhalte?

    Ich habe mir gerade einen E-Book-Reader gekauft, der noch nichtmal Farbe oder Internet kann, bereitwillig 200 Dollar sozusagen für das Buchregal ausgegeben, aber finde gerade 18 Dollar für ein E-Buch viel zu teuer …

    (Die gedruckte Fassung des Buchs wechselt bei Amazon in den Staaten gerade für .01$ plus Versandkosten den Besitzer, was zu der Frage führt, weshalb Verlage E-Books doch noch recht skeptisch gegenüber stehen.)

  5. glidesurfer says:

    2 Dinge dazu:

    1. Ich bekomme ja regelmäßig einen Würgereiz, wenn ich Apple-Hardware an sich sehe, aber beim iBad fall‘ ich so langsam in Depressionen. Gerade weil sich

    2. immer mehr eigentlich intelligente Leute so von Werbung über die Freiheitseinschränkungen von Amazon Swindle und co. hinwegtäuschen lassen.

    Da kommen dann so seltsame Vergleiche mit Regalen, von denen ich noch nie welche gesehen habe, die zum Besitzer sagen „HALT! Das Buch nimmst du jetzt nicht raus, du hast es erst letzte Woche gelesen. Was möchtest du machen? Es einem Freund leihen? Spinnst du? *Buch-verschluck*“. Das ist die Natur von Digital Restrictions Mangement – DRM.

    Vom iBad braucht man ja gar nicht anzufangen… Da geben Leute die Kontrolle über ihrer Hardware für einen Hype auf, dass man sich fragen muss, wie die reinen Gewissens auf der anderen Seite mit Piratenparteiflagge auf Demos stehen können.

  6. K. Fan says:

    Eigentlich ist es wenig erstaunlich, dass du, armer alter Mann bei jedem neuen Apfelhype willensschwach wirst und derlei überteuerten Blödsinn kaufst. Insofern lediglich ein bescheidenes und ungeneidetes: Hape Spaß.

    Was mich allerdings tatsächlich erstaunt, ist, dass du offenbar schon so senil bist, dass du Apfelbretter vorschnell und unüberlegt, noch vor dem offiziellen Marktstart in Deutschland, importierst. Immerhin kann dein Ding noch kein kein UMTS und ist damit unterwegs nicht mehr als ein sehr teurer Briefbeschwerer. Nur, weil du nicht noch ein Monat warten konntest. ;)

  7. Korrupt says:

    Ums mal zusammenzufassen: das ist eins von zwei Exemplaren, die der 3Gstore geordert hat und die wir für die iPad-Rezension auf Macnotes hatten. Also ich *hab* in dem Sinn keins, nur eben ein wenig (mehr) damit rumgespielt :o)

    Ich denk trotzdem, dass früher oder später eins bei mir landet, einfach, weils wirklich recht cool ist. Und weil es beispielsweise ne recht fette Latte (kostenlose, bislang zumeist englische, aber wohl auch bald Gutenberg/.de) Literatur dafür gibt. OK, wenn ichs mir leisten kann. Ich geh auch davon aus, dass es dann ne WiFi-Version wird, weil ich eigentlich immer in Wlan-Reichweite unterwegs bin. Aber da wird noch der Geldbeutel mitreden und natürlich auch nochmal die Vernunft mitsprechen, weil auf der einen Seite werd ich jobbedingt eh meist Zugriff auf ein iPad haben und bin ich desweiteren auch mit einem schnuckligen Ideenbrett gesegnet :) Nur ist der iPad-Einsatz schon ein anderer. Mal sehen.

    Die DRM-Seuche ist eine, definitiv. Es ist ein wenig dünn, seinen zivilen Ungehorsam hier mit einem Jailbreak irgendwie zu demonstrieren, ich glaube schon aber auch, dass es beim iPad ist wie mit dem iPhone auch: wenn man will, kann man mit der HW machen, was man möchte. Und die HW *ist* klasse. Und wenn es machbar ist, werd ich trotzdem recht reinen Gewissens auf ner Piratendemo sein :o)

  8. beertocht says:

    …nur als Navi fände ich es dann doch etwas übertrieben.

  9. Flo says:

    Schöne Unterlage fürs Geschirr, aber rutscht vermutlich.

  10. StruckByLightning says:

    HeHe IpAD Kommerz Arbeit oder Leben

  11. Airto says:

    Eigentlich ganz genial, daß Apple den Europastart um vier Wochen verschoben hat. So können Menschen, die gerade aus dem USA-Urlaub zurückkommen noch einen ganzen Monat lang mit dem iPad angeben ;-)

  12. Pingback:Lob eines alten iPads (war: Das Setup) - Tales from the Mac Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere