Lob der Felcoschere

„Sonst ist alles in Ordnung, du hast alles, was du brauchst?“ – Mütter müssen solche Fragen stellen, ich denke, das ist ein fest verankerter Evolutionsvorteil. Meine Reaktion auf die Frage ist in der Regel „Dach und Nahrung, check, Internet, check, Krankenversicherung, check, alles in Ordnung.“ Vorgestern erinnerte ich mich aber an flüchtig betrachtete Überwucherung meiner Fenster und sagte, nun ja, wenn sie ne Felcoschere zu viel hätte, ich könnte hier eine brauchen.

Heute morgen war sie hier. Nun sind Felcoscheren nicht ganz so cool wie Kettensägen, aber sie sind ein weiteres Beispiel für ordentliches, solides Gerät, das tut, was es soll.

Eine Felco 6. Beste Schere auf der Welt.
Der Gegner.

Beispielsweise das Erretten zweier hilfloser Fensterrahmen vor dem feindlichen Draussen und seiner Flora. Ich bin sehr für Hausüberwucherung, aber Fenster kann man so effizient schrotten. Es sei denn, man lässt die Felco wüten.

Das Schlachtfeld der Felco 6.
Die Opfer vor der Entsorgung.
Kategorie: Uncategorized Tags: , , . Permalink.

5 Responses to Lob der Felcoschere

  1. mike says:

    So ne Spezialschere is etwa was der Art, was ein Pflaster tut, wenn man telefonieren will.
    Echte Männer nehmen einen Seitenschneider aus der Werkzeugkiste; ferdsch.

  2. Korrupt says:

    Warum ein Pflaster?

    UNd ne Felco ist alles andere als ne Spezialschere, die schnippelt alles :)

  3. Pingback:Nerdstöckchen | Tales from the Mac Hell

  4. Gruppe says:

    Die Kettensäge wär bestimmt ein größerer Spaß gewesen – ich habe mal mit einem Kumpel eine Kettensäge auf einem Spielplatz(!) gefunden – richtig fettes Benzin-Teil, das sogar Leatherface höchstpersönlich große Augen bekommen würde – nicht so ein Elektro-Öko-Spielzeug.

    Im Falle einer apokalyptischen und tödlichen Zombie-Apokalypse-des-Todes ist sowas bestimmt quite handy!
    Mit einer Gartenschehre hat man da bedeuten schlechtere Chancen ;-)

  5. Pingback:Lieder mit Kettensägenbezug | Tales from the Mac HellTales from the Mac Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere