Fickt euch doch, ihr Vollidioten

Über die aktuellen politischen Entwicklungen habe ich in letzter Zeit wenig gebloggt, weil dann permanent Überschriften wie diese hier dabei rausgekommen wären. Nachdem nun einmal mehr die Politik quer durch alle Lager gezeigt hat, dass die Idioten den Ton angeben und ab 2011 ihre Jugendmedienschutzscheiße übers „deutsche“ Internet auskippen, fällt mir leider nichts mehr sonst ein. Ziviler äußern sich andere, mein Neid ob der dafür notwendigen Gelassenheit ist euch gewiß.

Ich äußer mich drastischer und geb ein, zwei Ratschläge.

Wenn den Leuten nachhaltig beigebracht wird, auf „deutsche“ Rechtsprechung im Netz gepflegt zu scheißen: nur weiter so. Ihr habt schon eine ganze Latte von Branchen nicht aus dem Netz, sondern nur eben aus den deutschen Gewerbesteuerverzeichnissen rausgeworfen. Effekt gleich null.

Wer auf den JMStV-Scheiß keinen Bock hat (und ich kanns euch garantieren: das ist praktisch jeder im Netz), wird seinen Kram eben zu ausländischen Hostern umziehen. (Oder er ist die BILD, deren Titten sind öffentliches Interesse). Merke: ein Leben ist auch ohne .de-Domain möglich. Eure ganzen Regulierungsversuche sind für den Arsch. Und ich rede grade nur von Webangeboten. 4chan, KC anyone? Werfts doch aus dem Netz, ihr Trottel.

Wer diesen Scheiß mitverantwortet, befürwortet oder „wider besseren Wissens“ mitgetragen hat, aus Fraktionszwang oder was sonst der Ausreden für simple, schreiende Blödheit mehr kursieren: Ihr seid die letzten Vollpfosten. Fickt euch, eure Mitabstimmer, eure Fraktionsgenossen und eure Oppositionskollegen, fickt euch alle sonstwohin. Und filmt euch dabei, denn wahrscheinlich seid ihr zu dumm dafür, euch attraktivere Wichsvorlagen aus dem Netz zu zerren.

Im Unterschied zu euch schafft das jeder ungeachtet des Alters oder eurer Alibipolitik, wenn er denn was „jugendgefährdendes“ haben und/oder sehen will. Wer immer sowas will, wirds auch kriegen. Und wenn ihr euch auf den Kopf stellt und ganz laut „Neeeeeiiiiiin!“ schreit.

Und dann geht sterben, leise, und irgendwo, wos nicht stört, wenns stinks. Und sagt vorher Bescheid wo, damit man nach ein paar Monaten Leichenbilder für rotten.com machen kann.

(Und nu einfach weiterlesen.)

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Fickt euch doch, ihr Vollidioten

  1. Leser says:

    Deutliche, aber leider Gottes viel zu wahre Worte.

    Was sich in der politischen Landschaft teilweise abspielt ist mehr als nur fragwürdig. Ich fühle mich von den Politikern in den seltensten Fällen als Bürger vertreten. (Frage: War das nicht ursprünglicherweise mal die Aufgabe eines Politikers? Also der Volksvertreter zu sein).

    Schade, dass die vielversprechenden neuen Winde sich durch selbstauflerlegte Wirbelstürme im Kreis drehen und nicht von der Stelle kommen. Ja hiermit meine ich die Piratenpartei.

  2. Noch n Leser says:

    Moderne Demokratie: Wer seine Stimme abgegeben hat, hat nachher nix mehr zu sagen…

    Operative Hektik ersetzt in der Politik noch immer geistige Windstille…

  3. Pingback:Tweets that mention Fickt euch doch, ihr Vollidioten | Tales from the Mac Hell -- Topsy.com

  4. b_ovk says:

    Getreu dem Motto: Sie haben das Recht die Fresse zu halten! Ach und .. Pfandflaschen abzugeben .. sowie unseren Terz über Steuern zu refinanzieren .. genau, wir können zwar Geld drucken, wollen aber lieber DEINS! // Danke korrupt, schöner Beitrag!

  5. mike says:

    Dem ist nix hinzuzufügen…

  6. rofl says:

    „Nachdem nun einmal mehr die Politik quer durch alle Lager gezeigt hat, dass die Idioten den Ton angeben“

    Da gibt es durchaus paralellen zu dem Blog hier.
    Wenn Leute wie Du sich als Rächer der Enterbten aufspielen, ist eh alles zu spät.

  7. warum says:

    Das Problem ist einfach, dass es keine Politiker gibt, die Rückgrat haben, sondern sich (scheinbar) nur gedanken über ihre Wiederwahl machen.

    Die Politik in Deutschland ist gezeichnet von Populismus der höchsten Art, keiner will sich gegen den Trend stellen und seine Meinung verteidigien. Die die das tun, sind schneller ihren Posten los, als sie gucken können.

    Diese „eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“-Politik wird uns in naher Zukunft teuer zu stehen kommen, insbesondere weil unsere Vertreter den Lobbyisten zu gerne zuhören.

    Deutschland hat keine Demokratie, hört auf zu träumen. Deutschland ist eine Demokratur!

    Und wenn die Deutschen nicht langsam effektiver auf die Barrikaden gehen, lassen wir uns nicht nur kniend hinrichten, sondern erledigen den Job des Schafrichters gleich noch selbst mit.

  8. Pingback:JMStV, sachliche Nachbemerkungen | Tales from the Mac HellTales from the Mac Hell

  9. baba says:

    nö, du hast zu viele zustimmung! aber ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.