Perry Rhodan ist kein Ersatzhitler

Vielmehr ist er Ersatzmonarch der immer noch monarchistischen Deutschen, unsterblich, gütig und von eigenen Gnaden eingesetzt. Diese Wunschverklärung und -transzendierung durch politisch und geschmacklich minderbemittelte Mitbürger ins (schlechte) SF-Millieu ist nach wie vor ein allzu fruchtbarer Schoß, aus dem kriecht auch noch allerlei Nachwuchs. Ich hatte für eine Zeit die Hoffnung, dass das mit meiner Generation so ausstirbt*, aber dem ist wohl nicht so.

Nett finde ich trotzdem das themenangemessene Herumhitlern der Zeit, das nach den vorhersehbaren Protesten der Rhodanisten zumindest beim Titel leider geändert wurde. Die dezente und zur Kenntlichkeit entstellende Übertreibung sehe ich gern als Stilmittel, die reaktionäre Rhodan-Bagage heult pflichtschuldigst rum. Das ist sie ihrem Überführer schuldig und man muss es wohl ensprechend tolerieren.

*Einer meiner traumatisierendsten politischen Sozialisationsmomente war das unvermeidliche Zuwortmelden eines Rhodanfans in eine durchaus angeregte Debatte zur weltpolitischen Lage mit dem Statement, das solle „doch alles wie bei Rhodan laufen, wenn die Ausserirdischen kommen, dann raufen sich die Länder hier schon zusammen“.

Kategorie: Uncategorized Tags: , , . Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere