Spiegel, du alter Ficker…

es ist ein Schmerz im Arsch, dass sonst eigentlich immer kreativen und feinen Leuten nicht einfällt, wie man dich anschreiben soll. Das die eine Sache, die ich loswerden wollte. Die zweite: Im Rahmen von Saras Wortrettungsaktion will ich anmutige Adoptiveltern für den Begriff „Schergen“ haben. Freiwillige vor! Eigentlich warens zwei Wörter, die ich vermittelt wissen möchte, aber um das „Gemächt“ kümmert sich bereits der schwer von mir verehrte Walter Moers. Nein, nicht wegen meinem Userpic auf dem g:b. Sondern weil er derbst geniale Bücher und Comix schreibt. An der Stelle mal ein Danke am Rande.

Kategorie: fundstücke, ich gegen die wirklichkeit. permalink.

5 Responses to Spiegel, du alter Ficker…

  1. Kamuflaro says:

    Hmmm, Schergen, Rüpel, ungehobeltes Pack, Knecht, es ist mir doch freilich gestattet alle diese zu usurpieren? *Copyrightsymboleinfüg*

  2. Greg says:

    Schergen benutze ich 2-3 mal die Woche, das Wort muss nicht gerettet werden. Ich kümmer mich schon drum.

  3. Korrupt says:

    Kamu, du hasts gehoert. Fuer den Rest, feel free :)

  4. d3ny0 says:

    OK, ich nehm‘ den „Schergen“ …

  5. Pingback:Schönes Wort: Konsterniert | Tales from the Mac Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere