Mal kurz rassistische Arschlöcher "rassistische Arschlöcher" nennen…

…aus gegebenem Anlass. Ich denke, es ist wichtig und richtig, das zu tun. Ich halte Buschkowsky für ein rassistisches Arschloch und ich halte seine Fanschar für einen Haufen rassistischer Arschlöcher, und ich bitte drum, in solchen und ähnlich gelagerten Fällen die Bereitschaft zu Dialog und Kompromiss mal steckenzulassen und die Wichser so zu heißen, wie sie es verdienen. Damit sich die Gülle vom braunen Mob anschließend besser verteilt, und damit sie mit dem Beschimpfen ihrer Gegner so viel zu tun haben, dass sie nicht mehr zum Schreiben von Büchern kommen, die nichts können außer zur fortgesetzten Verdummung und Unterstützung der BILD-Angst-Hass-Titten-Wetterberichtsklientel beizutragen. Ihr seid rassistische Arschlöcher, und jetzt geht bitte sterben. Leise.

Kategorie: Uncategorized Tags: , , , . Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere