Kein Satz, von dem ich wünschte…

…dass ich auf ihn gekommen wäre, aber

Martin Sonneborn: Das geht schon, ich lese Zeitungen oder informiere mich im Internet. Zudem hat meine Frau einen ganz kleinen, alten Fernseher, den ich hier nicht erwähnen werde, weil ich keine GEZ-Gebühren dafür zahle.

machte heute abend noch meinen Tag.

Kategorie: fundstücke. permalink.

2 Responses to Kein Satz, von dem ich wünschte…

  1. mike says:

    Hey, Du bist ja ein Schnellleser vor dem Herrn, wenn ich mich Recht entsinne, stund das vor einer Woche auf TP. *tätschel*

  2. mike says:

    arx, auf submit klicken und im selben Moment ein „gerade mal“ im Kopf, das is hart böse. Ich gelobe Besserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere