Howto: Gefüllte Pfannkuchen, bloggen, chatten, rauchen und Bier trinken

…so gehts.

Man kommt heim, schaltet Rechner und Monitore an, dann das Licht und stellt den Rucksack in der Küche ab. Bootmenu auswählen, während dem Booten kann man das Bier kaltstellen. Dann meldet man sich am System der Wahl an. Während die Autostart-Proggies loslegen, kann man weiter Einkäufe in den Kühlschrank bzw., bei späterem Gebrauch auf den Arbeitstisch verfrachten. Dann ist der Rechner soweit.

Blog-Backend aufrufen, Messenger starten, IRC starten, Mails checken, ersten Blogeintrag vornehmen, abschicken. Anschliessend Redaktionskram kurz im Messenger klären und eine Kippe bauen. Kippe anzünden und rauchen.
(to be continued)

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit, irc. permalink.

20 Responses to Howto: Gefüllte Pfannkuchen, bloggen, chatten, rauchen und Bier trinken

  1. Korrupt says:

    [18:48] * Korrupt changes topic to ‚http://www.korrupt.biz øøø Da Leetest Liveblog In Germany!‘
    (*rauch*)

  2. Korrupt says:

    Der jetzige Schritt kann schneller als bei mir laufen, wenn man den Schneebesen sofort und nicht erst nach laengerem Suchen findet. Dann hat man etwas fixer als ich nun drei Eier, Mehl, eine Prise Salz und Milch bis zum pfannkuchenoptimalen Flüssigkeitsgrad weitgehend klümpchenfrei verrührt. Nebenher schon mal einen flachen und einen tiefen Teller rausräumen, Pfanne und Topf auf den Herd und die gewünschten Gemüse bereitstellen (in meinem Fall Lauch, Lauchzwiebeln, Champignons und ein wenig Tomaten). Wenn man beim Rauchen nicht nebenher noch auf den Genderblog-Eintrag über madchiqs Projekt Gendernautik hingewiesen wird und sich das erfreut anguckt, gehts nochmal nen Tick schneller. Anschliessend an den Rechner, bloggen, messengern und endlich Musik anmachen (Lang nicht mehr gehört, Collapsing New People).
    Blogeintrag abschicken, kurzer Blick auf den IRC.

    [18:58] soligrab: so ein Getue!
    [18:58] soligrab: um Pfannkuchen!
    [18:59] soligrab: lächerlich!
    [19:08] Korrupt: hehe :)

  3. Korrupt says:

    Schafskäse reiben, Lauch und zwei Lauchzwiebeln schnippeln, dabei Öl heiss werden lassen. Erste Pfannkuchen backen, irgendwann in der Hektik kurz an den Rechner, Disconnect. Scheisse.

  4. Korrupt says:

    Neben dem Pfannkuchenbacken den Topf mit Öl heiss werden lassen, Speckwürfel rein. Jungen Gouda zum Schafskäse reiben. Speckwürfel anbraten, dann den Lauch und die Lauchzwiebeln zu rein. Man hat nen Teller frei, auf dem kann man nun Champigons schnippeln.

  5. Korrupt says:

    Rumrühren, Pfannkuchen nach Bedarf wenden und weitere backen. Wenn mans klug angestellt hat, hat man eins der Biere ins Eisfach gelegt. Das hat jetzt Trinktemperatur und kann geoeffnet werden. Vorsicht indessen beim Rauchen: Man hat fettige Finger und zum Bauen reichts meist wegen der Pfannkuchen nicht. Ach, rejoin, btw.

  6. Korrupt says:

    Den Speck und das Gemuese abschalten. Champignons nur noch kurz zum Andünsten rein, kräftiig salzen und pfeffern. Gouda fertigreiben.
    An den Rechner, auch im ICQ reconnecten (shit, vergessen). Anschließend den letzten Pfannkuchen backen (Teigschüssel frei!), die Schüssel kurz kalt ausspülen, den geriebenen Käse rein.
    Überlegen, obs ne Kippe reicht. Das bleibenlassen, sondern den letzten Pfannkuchen raus, das Gemüse zum Käse rein in die Ex-Teigschuessel.
    Schluck kuehles Bier trinken. Bloggen.

  7. Korrupt says:

    So. Erste Verschnaufpause, nachdem die Fuellung verruehrt und gewuerzt ist und die Pfannkuchen abkühlen. Hände waschen, Bier an den Rechner mitnehmen und eine Kippe bauen. Rauchen. Hallosagen im Chat.
    Clever: gebrauchten Topf und Pfanne schon mal einweichen.

  8. Korrupt says:

    So. Tief durchatmen. Man sollte jetzt ungefaehr acht ordentliche Pfannkuchen und zwei anfänglich missglückte haben. Die acht danach sollten aber guelden angebacken sein und lecker duften. Und nicht zu fett geworden sein, sonst klappen sie nicht recht zu und der Kaese laeuft raus.
    Collapsing new People sind durch, weiter gehts mit „The Grey Race“ von Bad Religion.
    Das hier machte heute nebenbei meinen Tag.
    Wenns weitergeht: keine Panik. Dann erst mal den Ofen anmachen und auf 200 Grad stellen. Während der vorheizt, füllt man die Pfannkuchen, optimalerweise auf dem Backblech und legt sie zwar hintereinander, aber so ein wenig dachziegelartig.
    Wenn man fertig ist, reibt man nach Gusto Gouda dryber und stellt sie in den Ofen.
    Mails checken. X Posts von mir selber, darunter ein einsames
    New comment on your post #297 „Motorradzündschloss eingefroren…“
    Author : Soligrab Comment:
    Draufpinkeln.
    .
    Kippe ausdrücken, Schluck Bier nehmen, Blogpost abschicken und wieder inne Kueche, Pfannkuchen füllen.

  9. Korrupt says:

    So, wir sind soweit, das Blech ist im Ofen. Nu kann man entspannt rauchen. Vorher lohnt es sich, ein wenig Gouda und Schafskäse auf den missglückten Pfannkuchen vom Anfang zu reiben, leicht Pfeffer, zusammenrollen, aufessen. So kommt nix um und ausserdem erträgt man die Zeit bis zum Backende besser.
    Jetzt ist an sich der richtige Moment, zum mal in Ruhe gucken, was auf dem Board alles so los war.

  10. Korrupt says:

    [20:16] MissAntroph: http://www.korrupt.biz/299/howto-gefullte-pfannkuchen-bloggen-chatten-rauchen-und-bier-trinken/ — korrupt? was tust du da?
    [20:17] Korrupt: Gefuellte Pfannkuchen
    [20:17] MissAntroph: btw, für dein mopedschloss: http://englishrussia.com/?p=608
    [20:17] Korrupt: dazu bloggen, rauchen, chatten und Biertrinken
    [20:18] Korrupt: Oh. Das sieht schick aus.

    btw, kurz geguckt: Kurz nach halb sieben angefangen, kurz nach acht ist der Kram im Ofen. es geht fixer, wenn man nebenher nicht bloggt, chattet, raucht und Bier trinkt. Es macht aber auch nur halb so viel Spass. Dafür kann man aber gleich spuelen nebenher. Das ist wohl persönliche Spass/Effizienz-Ermessenssache.
    Das Ganze kann man nebenbei natürlich auch vegetarisch machen. Je nach Gemüsesorte halt länger oder kürzer andünsten lassen.

  11. Kamuflaro says:

    [20:18:03] Kamu: bekomm ich trotzdem nen Pfannkuchen? <.<
    [20:18:38] Korrupt: wenn sie fertig sind, gerne
    [20:20:30] Kamu: :D Danke Papi :P

  12. Korrupt says:

    Jetzt kann man den Ofen abschalten und noch ne Kippenlaenge lang mit Restwaerme fertiggaren lassen.

  13. Korrupt says:

    Boardmail machen, chatten, frisches Bier holen, folgenden netten Dialog fuer die Nachwelt archivieren:

    [20:15] soligrab: Das Soligrab bereitet sich dann demnäxxt mal ein Pferdefiletchen zu.
    [20:16] Korrupt: Pferdefilet?
    [20:16] soligrab: Das ist etwas sehr gutes
    [20:16] soligrab: und muss gewissenhaft zubereitet werden
    [20:16] Korrupt: Ich hab meinen Kram im Ofen. Ich denk, damit kannst mich rade nicht locken :o)
    [20:16] soligrab: aber schreib ich deswegen das Internet voll?
    [20:16] soligrab: NEIN
    [20:21] Korrupt: Hey, im Netz hats Platz genug.
    [20:24] soligrab: woher willst du das wissen?
    [20:26] Korrupt: $/user/htdocs/korrupt.biz/ > free
    [20:34] Korrupt: kann ich das bloggen? :)

    Pfannkuchen holen. Feststellen, dass ich die Cam nicht zugemacht hab und das Ergebnis nicht fotografieren kann, weil die Akkus im Eimer sind. Akkus ins Ladegerät. Essen.
    Guten Hunger :)

  14. Korrupt says:

    Achtung. Am ersten Bissen könnte man sich die Zunge verbrennen und fast nichts mehr schmecken hinterher.

  15. Tigermaus says:

    Pfannkuchen gibts – wie vieles Zeugs – mittlerweile schon in Flaschen. Ich find das fein. Das erspart u.a. Schneebesen-Sucherei und aehnliches. Flasche auf – Milch rein – Flasche zu – und nun schuetteln bis der Arzt kommt. Macht Laune. :D

  16. mike says:

    PfannEierkuchen in Flaschen als faschistoide Umweltverschmutzung zu bezeichnen, würde bedeuten, dass sich da jemand Gedanken gemacht hat.
    Ich muss zugeben, das hat schon was, kommt aber von Lebensgefühl und/ oder Geschmack gleich nach Popcorn für die Mikrowelle oder in Plaste verpackte Eiswürfel.

  17. Bestrafer says:

    In Plaste verpackte Eiswuerfel… ja, die sind toll.

    Ich muss immer grinsen wenn ich in irgendeinem Supermarkt fertiges gecrushtes Eis oder Eiswuerfel in der Gefrierabteilung mit der Aufschrift „Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren“ sehe.

  18. mike says:

    Eiswuerfel … mit der Aufschrift “Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren”

    Das glaub ich jetz nich. :o

  19. Greg says:

    Jetzt hab‘ ich Hunger. *Palimpalim* Ich hätte jetzt gerne eine Flasche Eierkuchen.

  20. Pingback:Tales from the Mac Hell » Ich hätt live kochen sollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere