Nehme man mal an…

…man rette einem Abmahngegner den Arsch, anschließend…

ach, ich lösch jetzt die ganzen Peinlichkeiten wieder raus. Aber irgendwann wird man mich heiligsprechen.

Kategorie: fundstücke. permalink.

4 Responses to Nehme man mal an…

  1. missi says:

    Deinen Optimismus bewundere ich bisweilen, aber das sagte ich bereits.

  2. Korrupt says:

    Naja, ich bin halt ein Depp :) Aber immerhin keine Wurst :D

  3. madchiq says:

    Laut meinem Lieblingsnachschlagewerk Wikipedia ist Depp alleine keine ausreichende Selbstbestimmung. Zu welcher Sorte wuerdest Du Dich genauer zuordnen?

    Depp ist:
    * ein anderes Wort für Idiot
    * der Nachname des US-amerikanischen Schauspielers Johnny Depp
    * die Abkürzung für die Deutsche Einheitliche Pogo-Partei (siehe Pogo-Anarchismus)

    Heilig sprechen… waere doch eigentlich wirklich eine angemessene Bestrafung.

  4. Korrupt says:

    Oh, die nehm ich mit. Ein Idiot bin ich zweifellos, seh aber mindestens so sexy aus wie Johnny Depp und Anarchismus hat natürlich meine Sympathien.

    Ums nebenbei aufzulösen (und ein paar Leute zu beruhigen): ich bezieh mich natürlich auf die nette Beschimpfung des Blogspammers heut bei fixmbr. Da bin ich gemeint, und die Sternchen am „Deppen“ kann man wegen mir gern wegmachen, ich rette nicht einem den Arsch vor ner Abmahnung, um ihn dann selber abzumahnen. Und kann hervorragend damit leben, wenn im Netz der eine Esel den anderen ein Langohr heisst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere