Ich bin ein schlechter Mensch.

Und dennoch glauben immer noch manche Leute, dem sei nicht so, harte Schale vielleicht, eigentlich ganz ok, wenn man ihn mal getroffen hat, kommt im Netz immer so abgebrüht rüber, aber eigentlich usw. usf., aber das ist nicht wahr. Ich bin böse, verkommen, herzlos und bar jeder Moral. Und ich kann es beweisen, und bewirken, dass mich selbst die Leute hassen und verachten werden, die mich bislang für nen lieben Kerl hielten.

Denn im Unterschied zu manchen anderen hab ich meinen Teddy irgendwann beim Kindheit entrümpeln zusammen mit nem Haufen anderen Krempels in einen Müllsack geschmissen und weggeworfen.

Und es tut mir nicht leid!

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit. permalink.

8 Responses to Ich bin ein schlechter Mensch.

  1. Tigermaus says:

    Ich muss zugeben, ich hab ein paar Sekunden mit dem Gedanken gespielt, Dich nach einem Kuscheltier aus Deiner Kindheit zu fragen, aber ich habs mir dann verkniffen… :)

  2. madchiq says:

    Ohne hier einen auf Schwanzvergleich machen zu wollen… ich hatte nichtmal ein Kuscheltier.
    Nur einen Neonhasen. Der leuchtete im Dunkeln!

  3. LexaT says:

    So. Und nachdem er jetzt böser Junge spielen durfte, sein Gute-Nacht-Bier getrunken und dem lieben LexaT gute Nacht gewünscht hat, geht der kleine Korrupt schnell ins Bettchen und macht die Äuglein zu.

    „Gute Nacht, Bub. Und träum was Schönes. Vielleicht von dämonisch grinsenden Teddies, die aus Müllsäcken kriechen um sich blutig zu rächen.“

  4. st. says:

    und plötzlich ist mir lexat symphatisch. :)

  5. Pingback:angeber.in » Blog Archive » Weil es zu mir passt?!

  6. Pingback:angeber.in » Blog Archive » Kurz angeklagt:

  7. Pingback:Tales from the Mac Hell » Brücken abreißen…

  8. Pingback:Blogger für Flüchtlinge. Auch Böse Menschen(tm) können helfen. - Tales from the Mac HellTales from the Mac Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere