Was Christian Klar da sagt…

…ist vollkommen normales Debattiergut der Sozialwissenschaft.

Ich war auch schon mit dem RL-Club etwas verbandelt, habe das eine oder andere Programm der einen oder anderen Konferenz von ihnen gelesen, und sehe kein Problem drin, Klars Grusswort an die Rosa-Luxemburg-Konferenz 2007 hier im Volltext wiederzugeben:

Liebe Freunde, das Thema der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz „Das geht anders“ bedeutet – so verstehe ich es – vor allem die Würdigung der Inspiration, die seit einiger Zeit von verschiedenen Ländern Lateinamerikas ausgeht. Dort wird nach zwei Jahrzehnten sozial vernichtender Rezepte der internationalen Besitzerklasse endlich den Rechten der Massen wieder Geltung gegeben und darüber hinaus an einer Perspektive gearbeitet.

Aber wie sieht das in Europa aus? Von hier aus rollt weiter dieses imperiale Bündnis, das sich ermächtigt, jedes Land der Erde, das sich seiner Zurichtung für die aktuelle Neuverteilung der Profite widersetzt, aus dem Himmel herab zu züchtigen und seine ganze gesellschaftliche Daseinsform in einen Trümmerhaufen zu verwandeln. Die propagandistische Vorarbeit leisten dabei Regierungen und große professionelle PR-Agenturen, die Ideologien verbreiten, mit denen alles verherrlicht wird, was den Menschen darauf reduziert, benutzt zu werden.

Trotzdem gilt hier ebenso: „Das geht anders“. Wo sollte sonst die Kraft zu kämpfen herkommen? Die spezielle Sache dürfte sein, dass die in Europa ökonomisch gerade abstürzenden großen Gesellschaftsbereiche den chauvinistischen „Rettern“ entrissen werden. Sonst wird es nicht möglich sein, die Niederlage der Pläne des Kapitals zu vollenden und die Tür für eine andere Zukunft aufzumachen.

Es muss immer wieder betont werden: Schließlich ist die Welt geschichtlich reif dafür, dass die zukünftigen Neugeborenen in ein Leben treten können, das die volle Förderung aller ihrer menschlichen Potentiale bereithalten kann und die Gespenster der Entfremdung von des Menschen gesellschaftlicher Bestimmung vertrieben sind.

Die Idioten, die Klar wegen diesem Grußwort weiter im Knast lassen wollen, outen sich als dermassen erschreckend uninformiert in Bezug auf völlig gewöhnliche sozialwissenschaftliche Debatten, dass ihnen aufgrund massiver Inkompetenz die Ausübung einer Berufstätigkeit, die mit gesellschaftlichen Themen zu tun hat, zum Schutz der Gesellschaft schleunigst untersagt werden sollte. Herr Schäuble, übernehmen Sie. Danke.

Kategorie: das richtige leben im falschen, ich gegen die wirklichkeit. permalink.

15 Responses to Was Christian Klar da sagt…

  1. Uninformiert? Daran glaube ich nicht – ich denke eher, dass die das Grußwort durchaus richtig deuten und verstehen können, es aber nur nicht wollen bzw. nicht öffentlich zugeben wollen. Von wegen der Stammtische und so…

  2. Kamuflaro says:

    Klar ist ein RAF Überbleibsel?
    „Die spezielle Sache dürfte sein, dass die in Europa ökonomisch gerade abstürzenden großen Gesellschaftsbereiche den chauvinistischen “Rettern” entrissen werden.“
    Kann mir das wer Simplifizieren? Mir fehlt da das Hintergrundwissen.
    Last but not Least: Wer erhebt Anklage?

  3. tw_24 says:

    Naja, der Klar enttäuscht aber auch, wenn er, nun ja, analysiert:

    „Aber wie sieht das in Europa aus? Von hier aus rollt weiter dieses imperiale Bündnis, das sich ermächtigt, jedes Land der Erde, das sich seiner Zurichtung für die aktuelle Neuverteilung der Profite widersetzt, aus dem Himmel herab zu züchtigen und seine ganze gesellschaftliche Daseinsform in einen Trümmerhaufen zu verwandeln.“

    Seiner Zielgruppe gilt doch noch immer Amerika als böse imperiale Macht und gerade nicht Old Europe ;-) …

  4. Pingback:pantoffelpunk » Blog Archiv » Ja, nee, is Klar…

  5. @korrupt: Habe ich meinen Kommentar gekillt oder hängt er in der Schleife ? … naja, kannst ja sonst einen wechschmeißen…

    @Kamuflaro: Na, er will die gerade zur Unterschicht werdenden Mittelschicht (eine grandiose, weil so furchtbar um mühsam angehäuften Besitzstand zitternde Zielgruppe) aus den Fängen der Propaganda der herrschenden Klasse reißen und an die Bewegung binden.

    Hey, das habe ich selber geschrieben. Ich glaub, ich bin ein Kader.

  6. Korrupt says:

    Im Spamfilter haengt nix. Mailst mir im Zweifelsfall den Text? Deine Comments kommen ja durch, ich wuesst auch nicht, warum sies nicht sollten.

  7. Pingback:Lahnix » Blog Archive » Schon Klar!

  8. Neee, der ist ja jetzt da, habe ihn ja einfch nochmal geschickt, Du!

  9. Kamuflaro says:

    ah danke punktierchen

  10. TOM says:

    Mein Gott, wie Scheisse das alles ist wird einem jetzt erst klar. Die, die RAF umgenietet hat. Wer war das denn ? Nazis uebelster Sorte wie Schleyer, Waffenschieber wie Zimmermann und Beckurts, Existenzvernichter wie Rohwedder. Buback hat die Zwangsernaehrung veranlasst an der Holger Meins verreckt ist und Ulrike Meinhof haben sie umgenietet und vielleicht sogar die Stammheimer. und und und … “Verfahren” ohne Beweise gefuehrt, in Abwesenheit der Angeklagten. Wenn Klar jetzt seine Meinung auessert kriegt er keine Hafterleichterung. Sorry, dachte das sei ein Grundrecht Herr Goll. Der Terrorist ist das Volk. Denn es verhilft in tiefem Masochismus und totaler Verbloedung immer wieder den groessten Abschaum der Menschheit zur Macht. Unser Praesident ist nicht “demokratischer” gewaehlt als Hugo Chavez, von “ausgesuchten” Vertretern. Wo gibt es das denn in einer Demokratie , die diesen Namen verdient ? Warum haben nicht gleich 100.000 ohne Waffen vorm Gericht in Duesseldorf gestanden um nach der Reinwaschnung mit Herrn Ackermann und Konsorten ueber ihre “Lebensleistung” zu sprechen, die Ihre Richter so beeindruckt hat. Dagegen waere keine Armee angekommen. Ne, wir lassen alles zu. Deshalb wird es auch noch in 100 Jahren so sein dass die korrupte Schweinebande uns sagt wo es langgeht. Lasst den 18.1o zum Gedenktag fuer Marie Waignerová werden. Wer das ist ? Die tschechische Besitzerin jener Prager Villa, die fuer die Familie Schleyer freundlicherweise nach Ausschwitz “umgezogen” ist. Man hat sie danach irgendwie aus den Augen verloren. Hat sich Hanns Eberhard bei der Familie fuer das schoene Kinderzimmer bedankt ?

  11. Stoerte says:

    Ist doch recht offensichtlich, welche Gedanken, Bewertungen, man mit der aktuellen Schose affizieren will. Nicht nur das Umnieten war ein Verbrechen, nein, ebenso das unzüchtige Denken bzw. Träumen. Die wo so denken tun sind alle so, alles Bombenleger.

  12. Ted says:

    Richtig, der Typ soll noch drin bleiben. Der hat keine Gnade gekannt, warum erwartet er Gnade.

  13. Mosi says:

    der Klar ist ein Märtyrer.. – ich schlage vor, daß er noch ein paar Dutzend Jahre absitzt, damit er entgültig als Robin Hood des 20. Jahrhunderts in die Geschichtsbücher eingeht.

    was will eigentlich der Herr Störte uns sagen – so verquaste Interpretationen habe ich lange nicht gelesen – da affiziert sich mir der Dativ mit imperialistischen Drive, da hilft nur noch wegbeamen; Prost

  14. Stoerte says:

    Dativ? Schwacher ad auditores-Versuch oder harte Dummheit?

  15. Korrupt says:

    Stoerte, das mit den Trollen und ihrem Fuetterungsverhalten… query?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere