Polizei, Personenkontrolle…

…schallte es mir grade entgegen, als ich eine gute Freundin auf den Bahnhof zurückbegleitet hatte. Die Freunde in Grün sind ja so ein Thema für sich, ich neige zur Position, dass es auch okaye Polizisten gibt und man nicht alle über den reaktionären Kamm scheren muss. Außerdem muss ich irgendwann mal die Anekdote erzählen, wie wir seinerzeit auf ein Reggaefestival gefahren sind, auf dems praktisch kein Dope gab, aber das ist eine völlig andere Geschichte, die mir nur deswegen einfällt, weil ich gefragt wurde, ob ich Waffen oder Drogen bei mir hätte oder mit selbigem schon zu tun hatte, und außerdem solle ich mich ausweisen. Ich sagte, das sei alles schon sehr lange her und überreichte meinen Ariernachweis Perso.

Das war das zweite Mal, dass ich in BO diesbezüglich gestoppt und kontrolliert wurde, und ich bin sicher, dass Leute, die unarischer als ich wirken, da nur müde abwinken. Ich hab mich aber über was ganz anderes aufgeregt. Dass per Handy meine personalie gecheckt wird, ob ich Schläfer, Verbrecher oder sonstwas bin, geschenkt. Dass die freundliche staatliche Sicherheitsbedienstete erst nach drei Wählversuchen durchkam, himmel, seis drum. Dass sie dann mit dem Kollegen aber erst lang und breit ausmacht, bei welchem Griechen man sich nachher trifft, Date und Ort beredet und dann *irgendwann* meinen Namen und mein Geburtsdatum durchgibt, das hat mich dann ein wenig geärgert.

Das hab ich nu niedergeschrieben, mir quasi Luft gemacht, jetzt gehts mir besser. Nu können wir noch alle über einen Tittenadolf bei nazifriendfinder.com lachen, und ich empfehl eben auch noch den racistfriendfinder und den redneckfriendfinder, die dort auch gelinkt sind, bedanke mich für den Hinweis von Kerni im Blog, äußere meine Freude über eine schöne „down wegen Relaunch“-Seite dort und stelle fest, dass die Friendfindergeschichten zwar Affiliates von adultfriendfinder sind, ich das Ganze aber trotzdem geil fein finde.

Kategorie: fundstücke. permalink.

8 Responses to Polizei, Personenkontrolle…

  1. Wie geil ist DAS denn bitte schön: „Vebcam chats with 1642 anti semites online now!“

    Gröhl!

  2. Korrupt says:

    Ich seh auch grade, dass Tittenadolf ein Googleloch war. Ich finde das alles ganz grossartig.

  3. Unbedingt!

    I am „white antisemite“
    and search „odinary Kraut“

    Gekühlt.

  4. linus says:

    wenn das humor ist, dann bitte auch mit personen der zeitgeschichte. :)

  5. foxi says:

    da hast du es aber noch gut. Ich darf hier damit rechnen im ca. 2-3 mal im Monat kontrolliert und komplett gefilzt zu werden :-/

  6. Korrupt says:

    Nun ja, ich treib mich auch selten zu Fuss an typischen Filzstellen rum. Ich muss mal davadda fragen, der faehrt mehr Bahn als ich. Auf der anderen Seite sieht er, im Unterschied zu mir, auch nicht geheimnisvoll und gefaehrlich aus.

  7. Lemonade says:

    Weils irgendwie passt. ^^
    C18 Blood and Honour wurde gehacked.
    http://www.bloodandhonour.com/forum/

    Soviel zu Tittenadolf. ^^

  8. Pingback:Tales from the Mac Hell » I am a Horse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.