Ich nenn jetzt mal keine Namen…

…aber grade kriegte ich ne Mail, da brech ich nieder. OK, mal wieder völlig hypothetisch.

Nehmen wir an, da ist ein Verein, der sich mit Jungenpädagogik, -arbeit und geschlechtsspezifischer Erziehung und Förderung beschäftigt. Der hat nen Namen, und der genießt natürlich einen gewissen Schutz. Beispielsweise, wenns um andere Vereine geht, oder andere Gruppierungen und Leute, die sich mit Jungenpädagogik beschäftigen.

Nun gibt es einen gulli:boarduser, der als Nickname den Vereinsnamen hat. Der, seh ich mir seine Posts an, von der ganzen Veranstaltung auch nie nur ein Wort gehört hat.

Nun fragt mich der Verein an, ob ich den User nicht um eine Umbenennung bitten könnte, da man ja gewisse Rechte auf den Begriff hätte. Ich verschweige meine finsteren Gedanken über Leute, die meinen, man könne einen Begriff in allen Kontexten beliebig schützen anderen verbieten, aber antworte ein gesittetes „Ich denk nicht mal dran, reggt euch und fragt den selber“.

Nun krieg ich noch ne Mail, wo über die Anfeindungen und Unterstellungen geweint wird, denen man gelegentlich im Netz ausgesetzt war. Inklusive dem dezenten Hinweis, man habe ja höflich nachgefragt und nicht abgemahnt. Ich antworte sinngemäß und höflicher als hier, dass eine Abmahnung bei dem Tatbestand ja wohl ein schlechter Witz sei und sie sich nebenbei zum Gespött des Internet machen würden, sollten sie diesen Witz reissen wollen. Und hey, was krieg ich zur Antwort, von einem promovierten Doktor, der einen verdammten Verein mit Thema Jungenpädagogik führt?

Haben Sie vielleicht Orgasmusschwierigkeiten?

Nicht wirklich, tut mir leid. Falls ich grade keiner jungenpädagogischen Problemanalyse Ihrerseits entspreche, tuts mir auch leid. Und wenn man nur an seinen Schwanz denkt, sehen alle Probleme vielleicht wie kein Orgasmus aus, aber mit einem guten Therapeuten werden Sie lernen, damit zu leben.

Kategorie: das richtige leben im falschen, mac hell 1: job. permalink.

9 Responses to Ich nenn jetzt mal keine Namen…

  1. Greg says:

    Ich nenn jetzt mal keine Namen…

    Schade eigentlich.

  2. Korrupt says:

    Ich les grade Hintergründe nach. We will cee :o)

  3. Pingback:Tales from the Mac Hell » LexaT, Korrupt, Statistik und die Stringtheorie….

  4. ackerpaul says:

    da möchte nun auch ich erfahren, wer dahinter steckt. großartige geschichte!

  5. Flo says:

    Oh ja bitte. Ein Name würde mich da schon interessieren. Lustige Antwort immerhin! :D

  6. Korrupt says:

    Gucken wir mal. Ich haetts lieber auf gulli, im Zweifelsfall halt hier, aber ich hab nen Chef in Afrika grade, da funktionierts mit der Koordination nicht ganz.

  7. Flo says:

    Klar. Als News wäre das sowieso interessant! Denkst halt mal drüber nach. :)

    Chef in Afrika? Sind ihm Einwanderungsbehörde und Finanzamt jetzt doch auf die Schliche gekommen? Kommt jetzt eine Kooperation mit der Nigeria-Connection? Es bleibt spannend… :)

  8. rene says:

    endgeile geschichte. ich wär zu der frage auch ohne studium gekommen, wo kann ich meinen doktortitel abholen? *g*

  9. Pingback:Tales from the Mac Hell » Ich nenn immer noch keine Namen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere