Die Sonne scheint…

…das Leben ist schoen. Ich danke Gott fuer jeden Tag, an dem ich die Vöglein zwitschern hoere.

Zugegeben, spätestens seit gestern abend bin ich angesteckt. Nachdem ich tatkräftig Anne zum Lobobekuscheln animieren konnte, war irgendwie der restliche Abend eine sehr angenehme Veranstaltung. Dobschat ist ein prima Mobbinggegner, die Gesellschaft war höchst amysant und ich überlege ernsthaft, Backlinks auf meinem Blog gegen sexuelle Gefälligkeiten anzubieten.

Grade stand ich in der Sonne, es war ein interessantes, um nicht zu sagen angenehmes Gefühl, es brannte nicht auf der Haut und ich zerfiel auch nicht zu Staub. Carsten scheint noch ein wenig kaputt, aber hier schlägt grade der Club Mate an, nebenbei stellt man fest, dass man sich offenbar mitten unter skrupellosen Mordkopierern befindet, und da geht mir ja auch gleich das Herz auf.

So, und weil jetzt alle übers Kuscheln und das sozialgesellschaftliche Gedönse hier gefaselt haben: Ich mag mal noch die Techies bekuscheln. Die haben am ersten Tag ein wenig Probleme mit zickigem WLAN gehabt, dann eben mal noch nen Switch rangeschafft, ne 16000er-Leitung ins Tacheles gelegt und die Kalkscheune mit ner Richtfunkstrecke rangehängt. Seitdem rennt das hier derbstens, und ich finde das alles ganz grossartig.

Nur das mit der Medienrevolution, ich find, das sollten wir lassen.

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit. permalink.

4 Responses to Die Sonne scheint…

  1. Pingback:sounds like hers

  2. Pingback:Waehrend… » just madchiq!

  3. beertocht says:

    Du dankst WEM ???

  4. Pingback:Die Nachlese und ihre Nachlese - miss sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere