Die beste Filmidee aller Zeiten…

…kam Jan und mir letztens nach ausgiebigem Alkoholgenuss. Der ultimative Splatter-Trash-Porno-B-Movie, einige Szenen und Storylines stehen bereits. Wir brauchen Geld, attraktive Schauspielerinnen, Technik und Peter Jackson für die Regie. Soundtrack machen unsere Bürokollegen von der Musikindustrie. Drehen muss missi, das haben wir bereits beschlossen. Das Ding wird einschlagen wie eine Bombe.

Der Titel: (Achtung, der felst einem schon völlig das Hirn weg):


    Lesbian Vampire Aliens from Outer Space!

Die Story ist relativ einfach und voller Blut, Sex, Drogen und und Gewalt. Lesbische Vampiraliens sind auf der Erde gelandet und suchen sich Opfer. Dafür legen sie in versifften Goth-Discos Nuttengutscheine (Googleloch!) aus oder vernaschen die Leute gleich vor Ort. Die Gutscheinkunden stiefeln zur angegebenen Adresse und kommen nie wieder.

Anfangsszene: Eine der Vampiralienlesben nimmt nen kaputten, aber schnuffigen Gruftie mit aufs Klo. Sie kochen sich ne Spritze Heroin auf, sie sticht ihm die Nadel in den Arm, drückt das H in die Vene, und dann, hey, dann zieht sie die Spritze wieder auf, voll mit Blut, zieht sie raus und spritzt sich das Blut in den Mund.
Bei der anschließendenden Paarung wird der Bub natuerlich immer blasser und, nun, man kann sich denken, was passiert. Naexxte Einstellung, er liegt tot und leicht angefressen irgendwo rum.

Ich mag nicht so ins Detail gehen, das ist auch alles ein wenig arg derbe, aber es gibt unter anderem ein Massaker in einer Underground-Disse, wo „Vampirfans“ (ein paar Leute finden die voll cool, natürlich) eine Party feiern und vom inzwischen eingesetzten Militär irrtümlich zusammengeschossen werden. Als die Soldaten den Irrtum bemerken und in Panik ausbrechen, stellt sich raus, dass ein paar echte Aliens unter den Opfer waren. Zum einen werden die Militärs nun abgemetzelt, zum anderen erfährt der Zuschauer, mit Waffen ist denen nicht beizukommen.

Irgendwann entwickelt wer ein Mittel, das bei den Vampirlesben eine Ebola-ähnliche Krankheit auslöst, wenns injiziert wird. Grosse finale Schlacht, in denen den Aliens nach einem Treffer überall das Blut rausläuft, *auch* aus den Poren. Die Haut muss mit der Zeit nach dem Treffer langsam rot und glitschig wrden. Zum Schluss schwimmt alles im Blut. Es existieren einige interessante Ansätze für ein paar Orgienszenen, in denen Menschen nebenbei auf spannende Weise umgebracht werden, auch hier will ich nicht ins Detail gehen, aber es ist *verdammt* geil.

Das Ende: eines der Opfer war nur scheintot und ist durch den Kontakt mit so vielen lesbischen Alienvampiren selbst zum Vampir mutiert. Der erhebt sich aus dem Blut- Leichen etc.-See am Ende und spielt dann die tragende Rolle in der Sequel.

Ich hab grade eigentlich eh schon viel zu tun, aber da ein Treatment schreiben und es der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen vorlegen, klingt das wie eine gute Idee?

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit, work in progress. permalink.

20 Responses to Die beste Filmidee aller Zeiten…

  1. Sebastian says:

    der Lesbenpart scheint noch entwicklungsreif :P

  2. tAXMAN says:

    Nicht dass ich sowas schon zuhause herumzuliegen hätte, aber das gibts doch schon alles.
    Guckst du auch :hIER:. Ist also kein Novum, gibt also keine Förderung. Lass es also.

  3. Korrupt says:

    Das ist pr0n, kein Splatter. Geh weg.

  4. Flo says:

    Joa. Will ja nix sagen oder eure schönen Rauschflugsideen runterziehen, aber so Zeugs, was der Sache schon sehr nahe kommt oder das übertrifft gibt es durchaus schon. Das meiste darf man aber glaub nicht nennen, aber allgemein nennt sich das Sexploitation, Nunsploitation oder Naziploitation, läuft allgemein unter dem Begriff Exploitation und existiert seit 50 Jahren.

    Jetzt muß ich mal wieder blöd fragen: Wußtest ausgerechnet Du das wirklich nicht? Jemand, der schonmal den Baum des Sadomasochismus als Erklärung für einen anderen verlinkt hat, müßte sowas ja kennen im Sinne von zumindest davon gehört zu haben. Echt nicht? :)

  5. Flo says:

    Ach, Pr0n. Unfug. Das ist bestenfalls (nachgestellter) Snuff.
    So, genug der Keywords. :o)

  6. Korrupt says:

    Du wirst lachen, die Begriffe sagen mir schon was, aber gesehen hab ich so Zeug nie. Ich hab sicher keine Aversion gegen pr0n, aber so richtig mein Ding wars nie, ich hab exakt ein SM-Video auf der Platte, und das ist scheisse, seitdem nie wieder gross geguckt. Ich bin auch ein wenig ueber mich verbluefft wegen der Latte Kram, der mir zum Thema einfiel, weil ich auch mit Splatter an sich nichts anfangen kann und alles andere als ein grosser Videogucker bin.
    Mich hat bereits missi desillusioniert mit ihrem Hinweis auf die Scary Bitches, die ich verdammt nochmal auich noch besitze. Ich hab mich selber ertappt dabei, dass da das eine oder andere bei Buffy schon auftauchte. Aber Buffy fuer Erwachsene. Nen richtig geilen Film ab 24. Ich will den haben.

  7. volan says:

    ich mag uwe boll ;)

  8. Flo says:

    Hoi. Wiedermal falsch eingeschätzt. Nicht gut. Ich hätte gesagt, der Mensch hat sowas bestimmt schonmal gesehen, wenn auch nur ausschnittweise. Immerhin war es richtig gedacht, daß Du die Begriffe ansich kennen müßtest. Das hätte ich eigentlich nicht anders geglaubt. Daß Du nicht der Sexfilmgucker bist -mal nichtmal an diese Abarten gedacht- glaube ich aber gern.

    Also kann man abschließend sagen, Du warst Dir über das Vorhandenseins solchen Materials bewußt und dessen, daß der Mensch schon in den letzten 50 Jahren jegliche Perversität erdacht, gebastelt und verfilmt hat. Fein. :)

    Das erinnert mich an einen meiner Lieblingsfilme, „Strange Days“. Vielleicht kennst Du ihn ja als nicht-Video-Gucker und notorischer Bücherleser ja auch. Zwei Dinge darin fand ich sehr interessant: Den IMO nihilistischen Satz, daß der Mensch im Prinzip schon alles erfunden hat, was er (zur Befriedigung seiner Unterhaltungssucht und seines Triebs) erfinden kann, sowie diese VR-Memory-Chips.
    Darauf warte ich noch! So Teile zum Aufsetzen, durch die man ein von einer anderen Person aufgenommenes Erlebniss nacherleben kann. Was glaubt ihr wie es dann abgehen würde… Ich sage, sowas kommt noch, falls wir uns nicht davor schon umbringen. Ansonsten ist im Videomarkt meiner ein wenig beschauenen Meinung nach nichts wirklich neues mehr hervorbringbar. Es gibt einfach alles und sei es noch so krank…

    Aber ich will abwarten, ob beim nächsten mal Philosophieren vielleicht doch noch ein Drehbuch rauskommt, das interessant klingt. Da traue ich Dir schon einiges zu. :o)

    Ausgerechnet von Uwe Boll kenne ich glaub keinen Filme. Der hat aber auch nur so komisches Zeugs verfilmt. Da kann ich mir eigentlich schon von Natur aus nicht vorstellen, daß das gut geworden ist. Dafür sind mir so Leutz wie der Olaf Ittenbach und Sven Radkte ein Begriff, neben ein paar anderen, meist amerikanischen oder japanischen Regisseuren.

    Für Korrupt oder manch anderen Grunzmusikhöhrer könnte aber noch der sehr snuffähnliche Kurzfilm „Broken“ von den „Nine Inch Nails“ interesannt sein. Ist scheinbar sehr, sehr schwer aufzutreiben. Keine Ahnung… auch dieses Video, oder einige Clips der krasseren Black- und Wasweißich-Metal-Gruppen gehen stark in diese Richtung. Da gibt’s auch schon viele, die sich mit eineinhalb Fuß im (S)exploitation-Genre befinden.

    Nun, ich wollte den Gag nicht kaputtmachen, aber in dem Fall mußte ich schon meinen Senf dazugeben. :)

    PS: Falls irgendwelche Spinner des Verfassungsschutz‘ oder ähnlichen Organisationen wiederum mich für einen gefährlichen Spinner hält, nö nö. Ich bin noch viel schlümmer!einself :o)

  9. mike says:

    Wenn ich mal vorsichtig anfragen darf, ob noch was von den Drogen übrig ist?
    Also – ähem – ich würde da Interesse bekunden ganz untertänigst.

  10. missi says:

    Broken? BM? BDSM dann doch wohl eher, oder?

  11. Flo says:

    Das Video, worauf ich mich beziehe, ist knapp unter 20 Minuten lang.

    Die erste Hälfte ist noch größtenteils im Stil eines Musikclips mit einigen Live-Aufnahmen, der zweite Teil zeigt jemandem, der auf einer Art Gynostuhl landet, dem dann mittles einer Maschine die Zähne gezogen werden, selbige dann seinen Bauch aufbohrt, die Gedärme entleert, sein Geschlechtsteil zerhäckselt und der Kopf im Anschluß madenzerfressen im Kühlschrank auftaucht.

    Die nächste Szene zeigt iirc einen an den Armen aufgehängten Menschen, der ohne dies zu genießen, von einem anderen mit mehreren Schnitten den Bauch zerschlissen bekommt, dann wird er mit einem Schweißbrenner maltretiert, dann die unteren zwei Drittel Körper bis auf die Wirbelsäule abgetrennt und einer läßt sich davor noch literweise dem sein Blut ins Maul laufen.

    Danach wird einer (sic, iirc) von einem Typ mit der Kettensäge zerlgegt, im halbtoten Zustand vergewaltigt und danach mit einer Hingabe ausgeweidet. Die Schlußszene zeigt glaub den „Täter“ oder wie man das nennen mag bei einer Selbstsrangulation. Alles IIRC, bin mir aber sehr sicher.

  12. madchiq says:

    Find es ja wirklich schoen und anregend, dass Du dies hier so dezidiert wiedergeben kannst, aber koemma wieda auf den die „lesbischen, vampirischen Fremden vom Aussenplatz“ zurueckkommen?

    Ich mach mir naemlich gerade Gedanken um die Besetzung.

    Ausserdem sollte noch etwas versteckt eine politische Botschaft mit rein. Splatter alleine… ich weiss nich so recht ob das noch reinhaut. Vielleicht koennte ja der Film mit einem komplett mit dem Handy, wahlweise durch Ueberwachungskameras gefilmt werden oder die Nuttengutscheine auf dem Arbeitsamt ausgelegt werden oder so… ist aber eher so ein Steckenstute (Googleloch fuer frei) von mir, muss ja auch nich.

    Ich bin gespannt.

  13. missi says:

    Das Video, worauf ich mich beziehe, ist knapp unter 20 Minuten lang.

    Ich kenns. Das gibts bei Youtube. ;)

  14. onkelchen says:

    Bin ich eigentlich der einzige, der amüsiert daneben steht und lacht, während Flo dem Ruppsel und der Missi zu erklären versucht, worums in „Broken“ geht? Ich meine ich kenne keine größeren NIN-Fans als die zwei :o)

  15. Flo says:

    Nein. Ich hab generell auf das Video hingewiesen. missi meinte was von BDSM und das, was in dem Video abgeht hat mit BDSM so ziemlich rein überhaupt _gar nichts_ zu tun.
    Daß die beiden zu den Hardcore-NIN-Fans gehören, ist mir keineswegs neu und wohl auch selbst für den größten Hirsch nur schwer zu übersehen. Da aber wie gesagt missis Beschreibung nun wirklich nicht passte und die Vermutung nahe lag, daß sie etwas anderes meint, habe ich wiederum erklärt, worauf ich mich beziehe und wohl auch klargestellt, daß der Stil, der hier benutzt wird, eindeutig eine Nachahmung von Snuff ist. Ganz einfach. Nur mal so, falls das jetzt nicht jeder so verstanden hat…

    Zudem lesen hier vermutlich noch ein paar mehr Leute mit, als nur die beiden, die das evtl auch interessieren könnte. Aber gut, wenn ich hier ja scheinbar niemandem was erzählen muß und es sowieso auch keinen Menschen interessiert, dann möge Mann oder Frau das doch ganz einfach gleich sagen und ich spare mir einen Haufen tolle Zeit, die ich für was anderes benutzen kann. Ich dachte, nach so einer Eröffnung hätte man das noch ein wenig ausführen können. Dann halt nicht. So wichtig ist mir das auch wieder nicht.

    Schade auch, daß außer dem Kommentar, daß es „Broken“ in dieser Version bei YouTube gibt -was für sich allein durchaus sehr interessant ist- null Statement zum Inhalt kommt. Nicht mal, was einen dazu veranlasst _sowas_ als BDSM zu bezeichnen. Hätte missi zudem *gleich* gesagt, auf was sie sich bezieht, hätten andere sich ebenso wie ich ein wenig was sparen können. Und der, der es ja scheinbar _auch_ noch besser weiß, trägt da selber ebensowenig Produktives zum Thema bei. Und ja, ich kann googlen, was den Inhalt angeht, aber ich finde, das ist von der Optik her eine reine Nachahmung von Snuff, die ich auch ausreichend begründet habe und auch noch detaillierter ausführen kann, aber das braucht’s ja hier scheinbar nicht.

    Also echt… da kann man glaub‘ sogar im g:b:Film-Forum besser diskutieren. Meine Güte…

  16. Korrupt says:

    Ack, wegen BDSM. Ich bin btw. recht sicher, dass Broken bei Datenschlag erwaeht wird…. ups, ich lag wohl falsch. Ich wuerd mich jetzt auch nicht allzu sehr auf den Schlips getreten fuehlen, dass Broken eher SMler als Schwarzmetaller interessiert, leuchtet mir ein.

    Strange Days kenn ich, Himmel, Juliette Lewis :) …aber um noch mal kurz zum Topic zu kommen, ich hatte in der Zwischenzeit mich mal mit etwas weniger spezifischen Suchbegriffen umgetan und war wirklich ueberrascht, was es dann doch alles so gibt, was gut in die Richtung geht (und wieviel schraegen anderen Kram)..

    We will cee.

  17. Flo says:

    Joa. Was soll ich sagen. Einerseits war ich in der Tat beleidigt, aber mehr aufgrund der Ignoranz, die da kam, zusammen mit dem meiner Meinung nach wahrscheinlich nicht mal so arg gemeinten aber mich als blöde darstellenden Spruch von onkelchen, andererseits muß ich zugeben, da ein wenig überreagiert zu haben. Generell kommt er mir recht arrogant vor, aber das muß man hier weder weiter ausführen, noch maße ich mir das Recht an, ihn ohne ihn wirklich zu kennen, endgültig zu verurteilen. Das ist halt so meine subjektive Meinung, die da mitspielte.

    Ich kann auch nicht so genau sagen, was zur Zeit los ist. Ich hab gerade Ärger an allen Ecken und Enden, wurde innerhalb einer Woche mehrmals über den Tisch gezogen und dann kommen noch ein paar ungute Familiengeschichten dazu. Klar, entschuldigen tut das auch nicht wirklich was, denn eigentlich bin ich ja selbst der Mensch, der sich sagt, sowas kann man trennen, aber irgendwie beeinflusst es gerade doch sehr meine Stimmung und ich bin wirklich extrem gereizt. Das schwankt mal wieder im Sekundentakt von „himmelhoch jauchzend“ bis „zu tode betrübt“. Dazu kommt noch, daß ich eher zuerst zuschlage (im übertragenen Sinn; ich schlag niemanden, außer sie will es :D) und danach entschuldigung sag. Ich geh dran arbeiten. :o

    Naja, ich weiß nicht, ob es das bringt, aber ich würde trotzdem mal darum bitten, das nicht allzu ernst zu nehmen. Eine tiefergehene Analyse von BDSM und Broken wollte ich hier keinem aufdrücken, aber da hat dann eine(sic) „A“ gesagt und ich dann halt „B“.

    Ach, blickt glaub eh wieder mal keiner was ich gerade daherschwafel… scheiß drauf. ;)

  18. Pingback:Korrupt enttarnt: Ein-Mann-Armee-Killerkommando Zwo Null | paranoid-chesus

  19. Pingback:Tales from the Mac Hell » Pr0n-Filmidee: Bitte um Aufklärung

  20. Pingback:Erster!!!!einseinself | Tales from the Mac Hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere