Pl0gbar #2 in Bochum…

…hatte seine guten und seine schlechten Seiten. Die schlechte zuerst: einen Tisch weiter saß der CVJM und meinte gelegentlich, Chorgesänge anstimmen zu müssen. Christen, wie wenn ihre Scheiß-Kirchen nicht schon genug nerven würden. Manche Leute leben nur, weil es verboten ist, sie zu erschießen.

Das schönste war btw. aber die Ankunft, ohne anwesenden Personen damit den Charme absprechen zu wollen. Aber wenn ich ins Konkret komme und frage, ob schon wer von der Pl0gbar da ist, und sich folgender Dialog entspinnt:

– Ist schon wer von der Pl0gbar da? Ich hatte da gestern reserviert.
– Woran erkennt man die? Das war doch der hintere Tisch, ja?
– Ja. Das sind so Leute mit Rechnern.
– Hinten ist noch keiner, aber da vorne habe ich einen gesehen, der hatte aber keinen Rechner, sondern einen Apple.

…da geht einem doch das Herz auf.

Ansonsten hatten wir die WLan-Lage gut im Griff und hatten eine Reihe angenehmer Gespräche, auch wenn die Arbeit imo ein wenig kurz kam. Wer sich die aufhalst, spinnt aber eh, das eines der Fazits? Fazen? Fazii? des Tages.

Davon abgesehen war ich um die Medienkonvergenz nicht im Rechner, sondern bei den Anwesenden überrascht. Radio und Fernsehen ist für mich immer was, worüber man im Internetz manchmal liest. Da waren aber Leute, die das nicht nur konsumieren, sondern gar gelegentlich aktiv partizipieren. Die Geschichten en detail waren solche, die man sich erzählen muss, weil man einfach nicht drüber bloggen kann, da man sonst ja ähnlich fürs Leben blamiert ist, als wenn man in einem PUR-Video auftauchen würde, daher kein Wort zu den konkreten Geschichten, aber erstaunt hats mich zuerst schon.

Später dann weniger – an sich ists ja schon die Sache, dass Blogger medienaffin sind und eben entsprechend auch eine Medienvielfalt nutzen. Aber das war zugegebenerweise gar nicht meine Welt, aber wie gesagt, hochinteressant und auch hoch amysant.

Jedenfalls, in zwei Wochen wieder, und ich bin sehr geneigt, mich drauf zu freuen. Die Arbeit hab ich jetzt mal außen vor gelassen, aber die geben sich ja eh nur die Spinner, und die vertretenen Blogs hab ich nur auf dem Schleppi, sehts mir nach.

Kategorie: das richtige leben im falschen, ich gegen die wirklichkeit. permalink.

4 Responses to Pl0gbar #2 in Bochum…

  1. Flo says:

    Das Zitat ist genial. :D

    Macht mal sowas hier am Bodensee, dann geh ich auch hin. Alles immer so weit weg…

  2. ghandy says:

    Ich hoffe beim nächsten Treffen kann ich wieder, pl0gbar die erste war auf jeden Fall sehr nett!!

  3. Jens says:

    Das Zitat ist wirklich gut – nur der Abend selbst war noch (deutlich) besser.

  4. Pingback:Pottblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere