LED-Dominoralley von der OHM2013

Kurz reingebloggt, weils so schön ist: auf der OHM2013 gabs die Dominoes, Dominoux, wie auch immer, ich hab den Beipackzettel nicht mehr, eine Art Dominoralley mit handgelöteten Ameisen. Da sind nun ein paar fertiggestellt worden und konnten sowohl in Reihe als auch im Kringel blinken.

Ameisenarmee, schräg von oben

Ameisenarmee, schräg von oben

Prinzip ist vergleichsweise einfach: man lötet eine vergleichsweise einfache Schaltung, die im Großen und Ganzen aus einer Batterie, einer LED vorn, einem lichtempfindlichen Sensor hinten und einem einfachen IC besteht, der das ganze steuert. Steuern dahingehend, dass alles, was die Ameise kann darin besteht, vorn zu blinken, wenn sie hinten angeblinkt wird.

LED-Domino-Ameisen, Frontansicht.

LED-Domino-Ameisen, Frontansicht.

Effekt: blinkt eine Ameise die Ameise vor ihr an, dann blinkt die auch. Steht vor der eine Ameise, dann blinkt die auch und so weiter. Man kann so einfach in Reihe den Lichtpunkt von hinten nach vorn wandern lassen, man kann – ab so sechs, sieben Ameisen – auch nen Kringel machen, und wenn man das Aktivieren gut hinbekommt, dann kann man da nicht nur einen Blink, sondern deren auch zwei oder gar drei im Kreis wandern lassen.

Einziger Nachteil: die Sensoren sind nicht sonderlich empfindlich. Man muss sehr abgedunkelte Umgebung haben oder eben sehr präzise LED und Sensor aufeinander ausrichten, sonst funktionierts nicht. Wenns aber mal funktioniert, kann man nur äußerst schwer die Finger davon lassen.

Kategorie: Uncategorized Tags: , , , , . Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere