Wenn man nichts zu sagen hat…

…spielt man am drumrum rum. Und färbt Blog-Hintergründe existentialistisch. An sich könnt ich ja mal auch hier über die Antikinderschänderstammtische im Internetz lästern, oder ein paar gewichtige Zeilen Alice in Chains in ein Blogpost plumpsen lassen und gucken, wie der Code unter der Schwere derselben ächzt. Notwendig ist das alles nicht. Beim Bloggucken stieß ich heute noch über ein paar Lamentierereien über Winter und Kälte, daher reg ich mich jetzt auch nicht über moppeduntaugliches Wetter auf. Aber vielleicht schreib ich der Tage mal irgendwas über den Frühling und wie scheisse der erst mal ist. Damit ich hinterher sagen kann, ich hätts schon vorher gesagt.

Kategorie: Uncategorized. permalink.

2 Responses to Wenn man nichts zu sagen hat…

  1. Missi says:

    ….These are visions, visions on….

  2. ackerpaul says:

    einfach mal die klappe halten? bessers als belanglosigkeiten zu blubbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere