Tooltipp für Textbausteine, Zwischenablagen, Draft-Mails und so weiter….

…das werden einige kennen: man hat an X Stellen immer mal wieder gebrauchte Text- oder Codeschnipsel. Und legt sich ein paar Drafts im Thunderbird an, ein Textfile mit häufigen Codeschnipseln für irgendwelche HTML-Formatierungen, ertappt sich beim Stöbern in irgendwelchen Texten, weil man genau weiß, das hat man schon mal wo geschrieben und wills jetzt nicht noch mal tippen…

Dafür gibts so Zwischenablagen-Erweiterungen, in denen man Kram ablegen kann. Die erwähnten Drafts, aber die helfen mir auch nur auf umständliche Weise, wenn ich ne Anfrage per PM und nicht per Mail bekomme, und so weiter.

Meine immer mal wieder fälligen „Ich hab dir ne Aktivierungsmail geschickt, guck in den Spamordner, wenn Links mit httpS anfangen, loesch das S raus“, „Deinen gewuenschten Nickname gibts schon. Schau bitte via Suche ueber http://board.gulli.com/memberlist.php, ob es den Nick schon gibt und schick ihn mir dann“ oder „Wegen unerträglicher Bloedheit zwei Wochen Urlaub“ will ich nun ebenso griffbereit haben wie das Galleryscript für Blogposts oder den Trackingcode für externe Links in den News und so weiter und so fort.

Entsprechende Textschnipselmanager sind eher nervig, ich mag mich da nicht durch x Menus navigieren. Dazu kommt, dass manches eben nicht nur zu Kategorie a, sondern auch zu f taugt – ein Klick, und die Sucherei geht los, ihr kennts ja.

Bestrafer hat nun Merki gebaut, und ich bin schwer davon angetan. Das Ding läuft unter Java, d.h. rennt unter Win, Linux und Mac, es braucht nur ne Javaruntime. In Merki kann man Text- und Codestücke einpflegen und taggen.

Merki Screenshot
Merki. Den Imagecode fürs Blog hab ich grade eingebaut.

Sprich, ich klopp alles rein, was ich gelegentlich brauche, versehe die Schnipsel mit Tags wie „Boardmail“ „Sperre“, „Blog“, „Code“, „Sterben“, „Aktivierung“ und so weiter und kann dann einfach über Tags den Kram anzeigen lassen, den ich grade brauche. Copypaste, abschicken bzw. verwenden, fertig.

Ich kanns wirklich weiterempfehlen, Bestrafer freut sich auch über Feedback. Ich würd das Ding so schlank lassen wie möglich, schön wäre ein automatisches kopieren in die Zwischenablage, wenn man in den gewählten Text klickt, und so eine vervollständigen-Funktion per Tabtaste beim Tags eingeben hätte noch was, aber ansonsten macht das Ding genau das, was ich brauche.

btw., Merki muss nicht installiert werden und nichts, man wirfts dahin, wo mans haben will, startet, dann wird im selben Verzeichnis noch eine XML-Datei für die Textschipsel angelegt und gut. Was heisst, das Ding kann man auch problemlos auf dem USB-Stick rennen lassen, und ob man den in ne Windope- oder Linuxkiste einstöpselt, interessiert 1,2 Milliarden Rotchinesen einen Scheißdreck. Ich finds fein.

Kategorie: das richtige leben im falschen, fundstücke, mac hell 1: job. permalink.

2 Responses to Tooltipp für Textbausteine, Zwischenablagen, Draft-Mails und so weiter….

  1. Flo says:

    Hört sich praktisch an. Könnte ich sicher gebrauchen und werde ich auch sicher testen. Merci für Hinweis und Fricklerei.

  2. Tigermaus says:

    Feines Tool. *zustimm* Allerdings hast du recht, es waere sehr praktisch, wenn man den Text mit einem Klick in die Zwischenablage kopieren koennte. So ersetzt es gerade mal meine Textdatei-Sammlung. Aber vielleicht kann da Bestrafer noch was frickeln. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere