Äh, Spiegel…

…das mit den Agenturmeldungen zum Harry-Potter-Release, das solltest du noch mal üben. Bei „sechs verschiedenen Anbietern von Webspeichern und zwei Tauschbörsen“ kursiere der Text, sorry, aber das ist doch ein Witz. Auch, ob es sich jetzt um „Kopien“ oder „Fälschungen“ handelt, da solltest du dich mal entscheiden. Und die zitierte „überirdische Ruhe“ des Rippers, der sich „ein Päuschen“ gönnte… wenn der Bub so viel Zeit gehabt hätte, dann hätte er OCR-tauglich fotografiert und nicht krumm und schief. Wahrscheinlicher ist meiner Ansicht nach einfach, dass die Speicherkarte voll war.

Kategorie: fundstücke, mac hell 1: job, mac hell 2: net. permalink.

2 Responses to Äh, Spiegel…

  1. mike says:

    lol? 6 Anbieter und 2 Tauschbörsen?
    Das ist ja – ääähh – unglaublich!!11eins

  2. Somebrain says:

    Wie die Politiker; keine Ahnung von der Materie, aber trotzdem wird phantasieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere