Liebe Sprayer: Danke im Voraus!

Aktuell habe ich nämlich einige Hoffnungen auf euch ruhen, bin aber weitgehend sicher, nicht enttäuscht zu werden.

Kommt man auf der A43 von Witten/Sprockhövel aufs ABK Wuppertal Nord zu, dann ist dort seit neuestem eine frisch gebaute Lärmschutzwand. Und nun bin ich sehr für Lärmschutzwände, im konkreten Fall haben sich die Zuständigen jedoch dafür entschlossen, das ganze großflächig schwarz-rot-gold zu gestalten. Zuerst hatte ich beim Baufortschritt die Erwartung, das solle irgendwie „europäisch“ werden, aber die paar nicht-nationalgefärbten Bauelemente stellten sich nach weitgehender Fertigstellung als kleine, italienisch gehaltene Exklave zwischen den schwarzrotgoldenen Ost- und Westfronten dar, die, wie auch immer gemeint, nicht mal als Alibi wirklich herhalten kann.

Lärmschutzwand A43, blödes Design

Lärmschutzwand A43, blödes Design

Zu deutsch: es ist zum Kotzen. Man fährt von der Arbeit heim und denkt permanent nach zwei Dritteln der Strecke „Ah, entspannter Patriotismus“. Und nun kommt ihr ins Spiel. Ich bin weitgehend sicher, dass im Großraum Witten/Sprockhövel/Wuppertal einige Leute rumspringen, die mit Freude hier korrigierend eingreifen. Himmel, ich fände es sogar fein, wenn die nationalfarbigen Wände explizit als Übungsfläche noch nicht vollkommen stilsicheren Beginnern verwendet würden. Das wirklich schöne an dieser Vollhorstidee Lärmschutzbeflaggung ist ja tatsächlich, dass die ganze Geschichte ab Fertigstellung an sich nur und ausschließlich besser werden kann und dazu praktisch beitragen kann, wer auch immer eine Dose gerade halten kann. Lernen auf der großen Leinwand des Vaterlandes, Aneignen des öffentlichen Raums, Mutterstadt statt Vaterland, ich finds gut.

Zugegeben, aktuell siehts halt tatsächlich nur zum Kotzen aus. Aber das ist sicher nur temporär, und wie eingangs gesagt: Danke im Voraus!

Kategorie: Allgemein Tags: , , . Permalink.

4 Responses to Liebe Sprayer: Danke im Voraus!

  1. el-flojo says:

    Bin grad noch dran vorbei. Ehrlich gesagt interessiert’s mich nicht weiter. Sollen sie doch – der Gammel kommt eh.
    Aber wie zum Teufel kam es, dass es dieses italienische Intermezzo gab? Wenn das so ein Freundschaftsding ist, dann doch halbe/halbe. Aber so?
    Kommt da noch mehr und der Panel-Anteil wird proportional zur Bevölkerung vergeben? Hm…

    • Korrupt says:

      Hehe, ja, den Gedanken hatten wir auch, dass dahinter wohl sechs deutsche und ein italienischer Haushalt wohnen und sich irgendwer analog dumme Gedanken gemacht hat. Man sols ja immer so erklären und ich würd mich nicht mal wundern, wenn das irgendwer tatsächlich nett und völkerverständigend gemeint hat, aber das ist dann halt wirklich nett im Sinne von Scheisse.
      Ich bin aber einfach mal guten Mutes und harre der Veränderungen, die zweifellos kommen.

  2. Michel says:

    Ich tippe bei der italienischen Flagge eher drauf, dass sie NRW wiederspiegeln soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere