Einen Kreuzweg…

…hat meine Mutter jetzt hinter dem Haus. Die Plattenwege sind fertig verlegt, genauer gesagt ist eigentlich das meiste der körperlichen Arbeit nun erledigt, gar nen Tick schneller als gedacht. Aber am meisten gefällt mir grade einfach der Gedanke, dass jetzt Muttern drei Schritte zur Garage raus schon an einem Kreuzweg steht, wo man bekanntermassen Pakte mit dem Teufel schließen, satanische Rituale durchführen oder immer treffende Kugeln gießen kann. Nicht, dass sie sowas machen würde, aber der Gedanke, dass die typische Örtlichkeit für sowas nun vorhanden ist, der erfreut irgendwie mein Herz.

Kategorie: ich gegen die wirklichkeit. permalink.

5 Responses to Einen Kreuzweg…

  1. anne says:

    du bist ein guter sohn :)

  2. Korrupt says:

    Diese News sind mir äußerst suspect

  3. ackerpaul says:

    du bist ein suspekter sohn! aber trotzdem ein guter!

  4. Korrupt says:

    Manchmal bin ich sogar geneigt, das zu glauben…

  5. madchiq says:

    Jetzt habt ihr ihn milde gestimmt.
    Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere