Gewalt und sexueller Mißbrauch an Kindern bitte in vernünftigen Grenzen

Denn…

„…gerade in Deutschland ist die Anzahl der jährlichen Fälle im Bereich Gewalt und sexueller Mißbrauch an Kindern und Jugendlichen sowie die Anzahl von jugendlichen Brandopfern weit über der Toleranzgrenze.“

Bestrafer fragte vor ein paar Tagen per Mail bei kidsschutz.de, welche Anzahl an Fällen von Gewalt, sexuellem Missbrauch und Brandopfern denn nun jeweils unter der Toleranzgrenze läge, erhielt aber keine Antwort. Ich frag mich nun eben, wie man so beim Kindsmissbrauchen ein vernünftiges Maß finden soll…

Kategorie: fundstücke. permalink.

4 Responses to Gewalt und sexueller Mißbrauch an Kindern bitte in vernünftigen Grenzen

  1. trekmaster says:

    Ist halt unsere unpräzise Umgangssprache.

  2. Flo says:

    In dem Fall würde ich es nicht auf die Umgangssprache schieben. Das ist für mich ganz einfach reiner Schwachsinn. Da hat mal einer exakt gar nicht mitgedacht.

    Die Firma dankt für den Hinweis. Falls doch noch wider Erwarten eine Reaktion auf Bestrafers Mail kommt, dann bitte unbedingt nachreichen. ;)

  3. Soligrab says:

    Ist nicht schon das Wort »Kindesmißbrauch« Ausdruck einer perversen Semantik, die ja doch nahelegt, es gäbe einen »Gebrauch«, der in Ordnung ginge?

  4. trekmaster says:

    Vielleicht geht es um die genaue Festlegung tolerierbarer Altersgrenzen jenseits der offiziellen Rechtssprechung. Wann ist es zwischen welchen Personen in welchem Alter noch Missbrauch und wann eben nicht mehr. Der Fall des in der Türkei inhaftierten Marco hat diese Formulierung sicherlich begünstigt, denn das war trotz eindeutiger Rechtssprechung von der Praxis her IMHO doch eher ein Grauzonenfall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.