Pegida fickt schlecht: Radikale im Tale, Medienprojekt Wuppertal

Gegen Idioten.

Gegen Idioten.

Es ist gut, dass das Medienprojekt Wuppertal eine feine Doku über die multiple Deppenheimsuchung in Wuppertal gedreht hat. Pegida, Hogesa und Salafisten demonstrierten vor kurzem in Wuppertal ihre Erbärmlichkeit, und an sich neige ich ja dazu, rassistische Arschlöcher ernstzunehmen, aber schon an den Demos wars schwierig, und wenn man sich den Film noch ansieht – ich kann mir nicht helfen, aber mein Gesamteindruck läuft auf ein „Was müssen die für beschissenen Sex haben“ raus.

Einmal mehr erinnerten mich die Pegidioten an diese „Christliche Mitte“-Demo in Tübingen: Hässliche Volltrottel, die nicht oder schlecht ficken. Allein, es fällt schwer, Mitleid zu empfinden. Knappe 40 Minuten, die sich lohnen. Gestern war Premiere imm Cinemaxx, schön wars.

Ausnahmsweise auch mal gegen Idioten

Ausnahmsweise auch mal gegen Idioten

Das Medienprojekt macht einigen feinen Kram, es lohnt, in ihrem Channel und auf der HP zu stöbern. Insbesondere stellen sie erfreulich unaufgeregt und einfach nur die Leute für sich sprechen lassend, die Gefährlichkeit der diversen Akteure faschistischer Couleur hier heraus.

Kundgebung an der Synagoge

Kundgebung an der Synagoge

Die Teuerste meinte nebenan, dass diese Kreuz-mit-Deutschlandfahnenfrau eben wirklich auf gefährliche Art irre ist, und hat durchaus recht, und wahrscheinlich ist es sinnvoller, auf diese Aspekte der Sache hinzudeuten, statt wie ich das erbärmliche Sexualleben von Pegidisten zu konstatieren.

Denn bei allem berechtigtem Spott und Schadenfreuen: in erster Linie beängstigt mich, wie fest die Trottel an ihre Lügen glauben. Möchtegernhitler Bachmann macht nicht „clevere Propaganda“, wenn er die tausende Salafisten herbeihalluziniert, wenn dort eben nur dreissig Verstrahlte stehen. Er *glaubt das wirklich*. Und die Deppen, die ihm nachlaufen, glauben auch den Scheiss, den sie skandieren. Und das macht mir dann doch ein wenig Sorgen, insbesondere, wenn statt dringend notwendiger politischer Signale gegen die Vollidioten aktuell stattdessen eine Verkehrstotalüberwachung durchgehauen wird, nur weil ein Seehofer seinen Bierzeltrassisten die fremdenfeindlichen Schwänze lutschen will. Aber wo ist HAARP, wenn man es braucht.

Kategorie: Allgemein Tags: , , , . Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.