Die fette Hörbuchsituation bei YouTube und die neuen Werbemöglichkeiten…

…verblüffen mich grade. Einmal treten auf Anfang Juni neue AGB bei Youtube-Ads in Kraft, da fällt mir wenig „Oh, hoppla?“-Potential auf, die alte Fassung ist mir nun auch nicht derbe geläufig, aber die In-Video-Ads (also nicht die Overlays, sondern wirklicher Werbeclip mittendrin) fielen mir auch erst vor kurzem in der jetzigen, gelegentlich massiven Form auf und ich bin mir recht sicher, zumindest ich (Billigkanal, Handvoll Videos mit drei- bis gelegentlich fünfstelligen Aufrufen) hatte die bis vor kurzem noch nicht. Die nicht überspringbaren, die hier in der Google-Info zu Werbeformaten auf Youtube auch angegeben werden, hab ich nach wie vor nicht, kann mir da wer sagen, wer die einbinden kann?

Hörbücher bei Youtube. Durchaus beeindruckend.

Hörbücher bei Youtube. Durchaus beeindruckend.

Parallel dazu auf einmal hoppla! fette Hörbücher. Also dass man da schon die diversen Conan Doyle-Stories hatte oder den Lovecraft, geschenkt, aber auf einmal rennen mir da Bestseller in Achtstundenlesungen über die Füße, mit, nun, skurrilen Accounts, Beispiel Hörbuch komplett oder Neue Hörbuch komplett, noch etwas eingegrenzter: der herr der ringe, und so weiter. Da laufen einem die Bestsellerhörbücher über den Weg, und immer mit demselben Muster, G+/YT-Accounts, durchmonetarisiert und alles schon Wochen bis Monate alt. Also *so* alt und so gut aufgerufen, dass ich mir nicht recht vorstellen kann, dass das die ganze Zeit unter dem Radar blieb. Was ist da los?

Machen da grade ein paar Verlage einen Testlauf, ob man sowas wie Audible einfach komplett weghaut und den Inhalt mit eigener YT-Monetarisierung dank neuer Werbeformate selber verwerten kann? die von Werbepausen genervte Teilmenge dann eben wieder an den Verkauf weiterreicht? Ich würde das für eine an sich charmante und erstaunlich progressive Vorgehensweise halten. Das Problem, dass man den Kram über die einschlägigen YT-Downloader werbefrei runtergerippt kriegt… nun ja. Ich denke, spätestens da ist man dann bei der Klientel, die auf keinen Fall auch nur einen müden Cent zahlen würde, egal, was man anbietet. Und der Witz bei den Warezuploads ist ja, dass die *auch* wieder monetarisiert werden würden – und dann hätten wir wirklich die Premiere, dass da ein Verlagsangebot so gut wäre wie das der typischen Warezkiddies.

Allein, mir fehlt bislang ein wenig der Glaube. Andererseits kann ich mir wie gesagt nicht recht vorstellen, dass das grade alles schon seit zwei, drei Monaten „unterm Radar“ läuft, ausgerechnet bei Youtube!, in Deutschland!. Was meint die werte Leserschaft?

Kategorie: Allgemein Tags: , , , , . Permalink.

2 Responses to Die fette Hörbuchsituation bei YouTube und die neuen Werbemöglichkeiten…

  1. Helme says:

    Das mit den neuen Hörbüchern ist mittlerweile gecancelt.

  2. Pingback:YouTube: unzählige kommerzielle Hörbücher im Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere