cccamp15, Tag 1, kurze Retrospektive

So, der erste richtige Camptag ist rum. Es war ganz passend, was wir dann neben Socializing und Sachengucken an Programm mitgenommen haben – wie man komplizierte Dinge einfach erklärt, dann eine zurecht gefeierte Netzpolitik-Session mit Markus und Andre, Infos aus dem NSA-Ausschuss und zum Schluss eine sehr erfreulich subversive Infosession zu zivilem Ungehorsam. Ich liebe die Startfolie.

Ziviler Ungehorsam FTW

Ziviler Ungehorsam FTW

Landesverräterspotting

Landesverräterspotting

Man kennt ja die Netzpolitikgeschichte, aber eine der „Kleinigkeiten“, die mir bislang nicht aufgefallen sind: das immense Echo im Ausland. Konkret: wie viele ausländische Medien sich bei Netzpolitik gemeldet haben und vergleichsweise entrüstet über den Vorgang berichteten. Wo sich mir eben die Frage stellt:
– ist .de in den Augen des Auslands wirklich so enie INsel der Seligen, dass man darüber so dermassen überrascht ist? (Ich denke, teilweise schon, grade auch ioerror verblüfft mich da immer wieder, wie er – zugegeben vor seiner Folie des in-den-USA-nicht-mehr-sicher-seiens – da die deutsche Freiheitlichkeit preist.
– und wenns so ist, wie sehen die Medien dann die Zustände in ihren eigenen Ländern? USA,UK geschenkt, aber grade, wenn dann irgend eine nepalesische Zeitung berichtet über zunehmenden Totalitarismus in Deutschland, was sind das für Hintergründe, Vergleiche, Vorbilder, abschreckende Beispiele usw.?

Auf alle Fälle anregend. Gestern waren dann auch nochmal R4dio-Ausgabeschlangen, aber das war uns dann ein wenig zu lange. Stattdessen Spaziergang übers Feld.

Elfenwald.

Elfenwald.

Hier läuft ein Hörspiel

Hier läuft ein Hörspiel

Nachts ists einfach wow. Tagsüber fanden wir unter anderem eine großartige automatisierte Crepe-Erstellung, die laufenden Aufbauten der Seidenstrasse (Rohrpost läuft leider noch nicht) und eine Latte anderer schöner Dinge.

Die Crepemaschine bzw. der benutzte Teig muss nach Anreise immer erst auf die lokalen Besonderheiten des Mehls angepasst werden. Einfacher ist das Seitenwind-Feintuning, da kann man einfach den Teigauslass drehen, damit es kein Loch in der Mitte gibt wie hier zu sehen.

Seidenstrasse, Rohmaterial

Seidenstrasse, Rohmaterial

Anschlusstelle Seidenstrasse, halb angeschlossen

Anschlusstelle Seidenstrasse, halb angeschlossen

Und dann der Ausblick aus der Homebase. Direkt vor der Haustür LQDN, dann C-Base.

Ausblick: La Quadrature du Net

Ausblick: La Quadrature du Net

Blick auf die C-Base

Blick auf die C-Base

Die Party war noch etwas gebremst heute abend, aber wir sind auch vergleichsweise zeitig ins Bett gefallen. Krach wie mans kennt, aber hingelegt, weg, geschlafen wie ein Stein. Heute hoffentlich auch ein wenig löten. Ich erstatte Bericht.

Kategorie: Allgemein Tags: , , , , . Permalink.

One Response to cccamp15, Tag 1, kurze Retrospektive

  1. Pingback:Paletten auf dem Hackercamp, CCCamp15 - Palettenbett und Palettenmöbel : Palettenbett und Palettenmöbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere