Dreimal dumm bei der Wikipedia rumgeklickt II

…weil wirs im irc grade von Schwaben hatten.

Der Begriff Schwäbischer Gruß ist ein Euphemismus für den derben umgangssprachlichen Ausdruck „Leck mich am Arsch“ beziehungsweise „Leck mich im Arsch“. … Er ist eine in Schwaben, teilweise auch im übrigen Baden-Württemberg, in Südbayern und in Österreich verbreitete Redewendung.

Nach einer Urteilsbegründung dient er dazu,

* um an ein Gespräch anzuknüpfen
* um eine ins Stocken geratene Unterhaltung wieder in Fluss zu bringen
* um einem Gespräch eine neue Wendung zu geben
* um ein Gespräch endgültig abzubrechen

Fall vier kann ich jetzt so nicht ganz unterschreiben, ansonsten Ack.
(hier in ausführlich)

Nachtrag:

„Kombiniert man daher dialektale Eigenheiten mit diesen Richtungsangaben, kann, sofern einem die ungefähre Geographie der Gegend bekannt ist, die Herkunft einer schwäbisch sprechenden Person meist auf wenige Kilometer (manchmal sogar auf wenige hundert Meter) genau festgelegt werden, da der Schwabe die Welt in aller Regel von seinem Heimatort aus gesehen in „Oben“ und „Unten“ einteilt.“

Ich kann es vollkommen bestätigen: das ist wahr. Und musste mich bei ein paar weiteren Statements hier bei grinsendem Nicken ertappen. Abgesehen von der Ungenauigkeit dabei, wann man „nieber“ (rüber) geht. Das hat mit Höhe oder Distanz meist nichts zu tun, sondern hängt eher mit Hügeln oder Flüssen (insbesondere: Neckar) zusammen.

Kategorie: fundstücke, irc. permalink.

One Response to Dreimal dumm bei der Wikipedia rumgeklickt II

  1. st. says:

    (wenn ich morgen wieder dein blog aufrufe und hier steht wieder kein neuer blogeintrag, dann schreie ich rum.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere