Arbeitslose Blogger…

Arbeitsplätze, niedrigschwellig auf der re-publica….dachte ich gestern, sollten ja auch bald ein Problem sein, das der Vergangenheit angehört. Wenn selbst im chronisch klammen Berlin mit seiner chronisch hohen HartzIV-Quote die Arbeitsplätze so formlos, unbürokratisch und niedrigschwellig angeboten werden…

…dann scheint doch der Aufschwung endlich auch im Netzprekariat anzukommen. Fein, das.

Kategorie: fundstücke, mac hell 1: job. permalink.

5 Responses to Arbeitslose Blogger…

  1. mike says:

    Gehört das nicht in die „Sätze, die mir auch…“-Kategorie? ;)

  2. Korrupt says:

    Welcher? „Strom, WLan, Sofas, Arbeitsplätze“?

  3. richie says:

    Berlin macht’s möglich.

  4. Pingback:Hallenprojekt » Pressespiegel re:publica08

  5. elo63 says:

    Hallo,

    möchte hier nur mal die Unlogik der Politiker und der Arbeitgeber (nicht alle) zum Ausdruck bringen.

    In vielen Diskussionen ob im Netz oder TV, fällt mir immer mehr auf das viele Verantwortliche den Bezug zur Realität verloren haben,
    in einem wird von der Arbeitspolitik gesprochen, aber meiner Meinung nach völlig falsche Argumente z.B. Zeitarbeit wie kann es sein
    das viele trotz Arbeit noch aufstocken müssen, und andere für die gleiche Tätigkeit das doppelte bekommen, und das Argument das wäre der Weg in eine
    Arbeit ohne Zeitarbeit ist auch weit hergeholt die meisten bleiben doch beim Seelenverkäufer.

    Es kann nicht sein das Menschen die arbeiten, davon kaum leben können, bringt dem Staat übrigens auch nicht viel. Das es teilweise was bringt will ich gar nicht in Abrede stellen.
    Gebt den Menschen einen gerechten Lohn von den sie Leben können und schon läuft es wieder, mehr Steuereinnahmen und es wird dann auch mehr konsumiert. Die großen Firmen müssen nicht immer auf kosten der kleinen noch reicher werden, es bringt denen auch nicht viel wenn es bald niemand mehr gibt der es kaufen kann, einfach mal logisch denken.

    Das nächste was mich nervt, ist das zu wenig für Menschen mit Einschränkungen getan wird, ich bin gleichgestellt hatte also 30% und durch die Gleichstellung jetzt 50%, und ich
    habe keinen nullachtfünfzig Job gelernt, bin Elektroniker/IT Techniker. Integration das ich nicht lache, ich rede hier von Dingen die ich erlebt habe, bin seit es Hartz 4 gibt dabei
    und länger, dafür das ich krank bin kann ich nichts, könnte aber in Teilzeit oder ähnlich arbeiten, aber findet mal eine Arbeitgeber der daran Interesse hat, bin auch schon 47 mich will doch
    keiner, und auch eine Nebentätigkeit erstmal finden, suche seit Jahren, und dann wird das meiste auch noch angerechnet, und jetzt bitte keine Sprüche wie das ist sozial gerecht, das ist unsin.

    Es gibt soviel tolle Gesetze für Menschen mit Einschränkungen, aber was bringen die wenn keiner oder kaum solche Menschen einstellt, heute zählt nur Gewinnoptimierung usw. aber das wird sich irgendwann
    rächen, denn irgendwann haben wir 99% arme und 1% reiche, meint Ihr das sich alle 99% das gefallen lassen, und dann beschweren sich die Herren aus der 1% Klasse, das die Kriminalität nach oben
    geht. Einfach mal richtig denken.

    Auch kann ich in manchen Diskussionen im TV nicht kapieren warum man Politiker die vielleicht nicht immer zu den Gewinnern gehören oder so wichtig sind, nicht mal ausreden lässt, das nervt was glauben die wer die sind. die TV Fritzen.

    Es gibt Nachbarländer da wäre so eine Politik und Arbeitsausbeute wie hier absolut nicht möglich, die sind solidarisch, und nicht wie der typisch deutsche ich habe Arbeit, und was mein Nachbar hat ist zwar schlecht aber was geht mich das an, irgendwann müssen die reichen und mächtigen aufpassen das es keine Revolution gibt, aber dann bitte nicht sagen wie kommt das.

    Menschen die glauben das der Ammi auf dem Mond war, und das alle Anschläge immer nur von Extremisten sind, die sollen lieber weiterschlafen
    und nichts sagen. Einfach mal ein wenig nachdenken und im Netz suchen und sich schlau machen, gut alles muss auch nicht stimmen aber den gesunden Menschverstand mal benutzen, es geht nur um Macht und Geld und wer das nicht kapiert, darf auch nicht Diskutieren weil er keine Ahnung hat.

    Mich regt einfach dieses typisch deutsche Verhalten der Menschen auf, alles was Politiker sagen ist richtig, bloß nicht selber denken, erst wenn man den deutschen seine Bockwurst und Bier nimmet wird er komisch.

    Danke

    elo63

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere