Brief an die Leser

Gesellschaft für deutsche Sprache!

Die Gesellschaft für deutschen Spam hat sich eurer Sache angenommen! Tausende von Spamordnern verkünden dieser Tage freudig folgendes:

Heutzutage ist Impotenz ein Fremdwort!

Rrrrichtig! Und wir können uns sicher weiter freuen über eure Versuche der reindeutschen Umschreibung, wenn die Schweife mal wieder schwächlich schwingen.

Seid bereit – immer bereit!
Korrupt

(Konzept selbstredend geklaut von Titanic, die Alliteration meiner schwächlichen Erinnerung nach von Friedrich Torberg.)

Kategorie: fundstücke. permalink.

3 Responses to Brief an die Leser

  1. Tigermaus says:

    Ich bekomm immer wieder
    Man lebt nur einmal – probieren Sie es aus.
    Probieren wir das nicht alle aus? *g*

  2. torsten says:

    Immer und immer wieder:

    „Unterschätze niemals …“ (und nun lehnt sich Yoda mit letzter Kraft vor und setzt erneut an, als sei es die wichtigste und einzige Lektion die er überhaupt erteilen kann) „… Unterschätze niemals die Macht des Imperators, oder Deines Vaters Schicksal wirst erleiden Du!“

    Erinnert mich immer daran, dass das Reduzieren des Gegners auf blosse Gemeinheit eine gefährliche Selbsttäuschung sein kann.

    Offenbar kann man seine schärfsten Waffen dort schmieden, wo man seine eigenen Vorurteile besiegt hat.

  3. Pingback:Recent Links Tagged With "leser" - JabberTags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere