Blogs: To teh Fediverse!

Ich seh grade ein paar befreundete Blogger ein bisschen mit dem Fediverse fremdeln und stieß grade auf eine sehr hübsche Sache, die da einen sehr einfachen Win-Win für alle Beteiligten schaffen könnte: drei Klicks, und euer Blog (WordPress) ist eine schöne, eigene Fediverse-Instanz ohne weiteren Aufwand, und am besten: alle, die wollen, können eurem Blog dann auf Mastodon folgen.

ActivityPub für WordPress. Tut, was es soll.

ActivityPub für WordPress. Tut, was es soll.

ActivityPub von Matthias ist noch Beta, rennt meinem Dafürhalten aber stabil und auch mit dem aktuellen WP 6.1. Es macht nach Install auch fast gar nichts sichtbares: für Blogautor*innen wird schlicht ein findbares Fediverse-Account generiert, mit dem sie bzw. die verfassten Beiträge mit einstellbarem Teasertext dort gefunden werden können. Handle ist an sich selbsterklärend (@$nickname@$blogdomain), man findets aber auch im Benutzer/Profil-Backend.

So findet man mich nun. Bzw. nur mein Blog.

So findet man mich nun. Bzw. nur mein Blog.

Anschließend findet man den Feed eurer Beiträge unter besagtem handle auf beliebigen fediverse-Instanzen. Kein weiterer Aufwand, und wer neue Blogposts von euch lesen will, kann folgen nach Belieben.

Persönlich wünschte ich mir spontan einen Follow-Button zum Einbauen, das sieht mir bei ActivityPub nach „ist geplant“ aus, und wer sich händisch behelfen kann, mwt baut aber dran, bzw. hat bereits einen Remote-Workaround am Start. Buttons hier in der Sidebar sind einfach händisch reinkopierte und angepasste Widgets:

Angepasster Widget-Code mit Nick/Instanz

Ein kleiner Klick für einen Menschen, ein großer Klick für die Menschheit!

Ein kleiner Klick für einen Menschen, ein großer Klick für die Menschheit!

Insgesamt scheinen mir da ein paar sehr schöne Synergieeffekte aufzuscheinen. Selber neige ich ja eh dazu, Blogposts händisch in allen möglichen Kanälen zu verbreiten, aber wenn man da eben nicht groß präsent sein will (muss ja nicht sein), hier gibts eine schöne Option.

Kategorie: Allgemein Tags: , , . Permalink.

4 Responses to Blogs: To teh Fediverse!

  1. heho! ich bin Stefan Knecht und bediene digitalien.org — ActivePub macht mich nun zu Stefan Knecht@digitalien.org — allerdings bin ich schon @knechtomat (das ist meine quasi Hauptidentität)

    weisst du, wie ich ActivePub nun beibringen kann, dass ich @knechtomat bin? oder habe ich da grundlegend etwas komplett missverstanden?

    1. Korrupt sagt:

      Das hast du tatsächlich missverstanden :) Es geht bei dem Plugin „nur“ drum, dass man deinem Blog im Fediverse folgen kann, wenn du z.B. nicht alle deine Postts händisch sharen oder anderweitig reinfeeden willst. Man folgt der knecht@digitalien und kriegt nen Toot von der immer dann, wenn du was bloggst. Dein „Personenaccount“ ist vollkommen unabhängig (und solls auch sein). Deswegen hab ich ja auch die beiden Buttons in der Blog-Sidebar – wer meinem Blog folgen will, kann das tun, wer mir folgen will, auch.
      Ich sehs eigentlich vor allem als ein Tool für Leute, die weniger Bock auf Mastodon haben, aber bloggen und Leuten die Möglichkeit geben wollen, analog zu seinerzeit via Feedreader sich Blogupdates auf der Plattform der Wahl anzeigen zu lassen.

  2. OKehe. dann hab ichs nur halb verstanden. aber immerhin. woher bekomme ich die beiden buttons, wie werden die gebastelt bitte?

    1. Korrupt sagt:

      Das sind einfach plain HTML-Sidebarwidgets. Die Source ist angepasst vom verlinkten APfollow. Da siehst du den Beispielcode zum Anpassen für verschiedene Buttons, man muss an sich nur den eigenen Accountnamen und die Instanz anpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert