Vermeintlich überdurchschnittlich?

Das „vermeintlich“ beim Eselkult macht mich grade ein wenig grummeln, so sehr es mich freut, anderer Leute Abende zu machen, die ihrerseits immer wieder für viel lesens-, blog- und tickerwertes gut sind. Aber zugegeben, über das RHCP-Prerelease und Fleas Statement dazu bissig zu tickern und nebenbei eine Hommage an einen meiner Lieblingsbassisten abzuliefern ist auch ein wenig ein Widerspruch, an dem zu scheitern ich mich nun nicht wirklich schäme, ich kanns hier ja nachholen. Flea auf der Blood Sugar Sex Magik war seinerzeit ein mittleres Offenbarungserlebnis, ich verehr den Mann wirklich, und ein wenig was hats mit ihm zu tun, dass ich seinerzeit auf Gallien Krueger-Boxen rumdillettierte, als ich noch den Bass plagte. …nun, wirklich nur ein wenig, mehr damit, dass wir jemand vom GK-Deutschlandvertrieb kannten und so günstig ans Equipment kamen. Aber dieselben Boxen wie Flea zu spielen war was.

Um so mehr wundert mich halt dieses Statement. Die RHCP waren eine der wirklich innovativen Bands der Neunziger, ich vermag jenseits einiger penetranter „zeigt her eure Tattoos“ – Videos wirklich nur Gutes über sie zu sagen, was das neue Album kann, weiss ich nun noch nicht, aber das ist auch definitiv einer der „muss ich anhören“-Kandidaten.

Und Bassisten sind natürlich die kabellötende, proberaumaufräumende, klar und praktisch denkende, boxensicherungennichtvergessende, bandbusauftankende gute Seele einer jeden Band. Ruhende Pole inmitten wirrer Egomanen an Mikro und Klampfen, bescheidene Takthalter neben gestört herumdreschenden Drummern, wer je ein The Who-Video gesehen hat, wird mich verstehen. Bassisten haben für jeden ein gutes Wort und für alle eine Kippe und nen Ersatz-9Volt-Akku übrig und machen die Welt im Allgemeinen zu einem besseren Ort. Flea ist einer davon.

Kategorie: fundstücke, mac hell 1: job. permalink.

One Response to Vermeintlich überdurchschnittlich?

  1. symyp says:

    auauautsch! Da ist natürlich das „intelligente“ in der Headline verschütt‘ gegangen. Die kunsthandwerklichen Fähigkeiten des Herrn Flea wage ich natürlich in keinster Weise anzuzweifeln, sondern neige eher dazu, heftigst zuzustimmen.
    Man kann ja nicht in allen Disziplinen brillieren… ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere