Datenschutz

Datenverarbeitung auf dieser Internetseite, jetzt neu und mit extra DSGVO

Vorneweg: Ich halte Datenschutz nicht per se für verkehrt, im Gegenteil (auch wenn es am ganzen Konzept bedenkenswertes zu kritisieren gibt). Ich halte indessen die deutsche Umsetzung der DSGVO für einen großen Haufen Biodünger. Ich, das bin ich, wie nebenan im Impressum.

Grundsätzlich: wenn du im Internet irgendwas aufrufst, wird deine IP-Adresse und einiges an spezifischen Browser- oder anderen Interfacedaten dorthin übertragen. Das dient dazu, dass die Gegenstelle dir überhaupt und nur dir im Besonderen antworten kann. Für wen das wie ein Schock hereinbricht: willkommen im Internetz.

Was davon speichere ich hier?

In den hier anfallenden Server-Logfiles werden Daten gespeichert, die dein Browser übermittelt. Dies sind:

* Browsertyp und -Version,
* dein Betriebssystem
* die Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
* der Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) sowie die
* Uhrzeit der Serveranfrage.

Ich kann diese Daten in der Regel nicht bestimmten Personen zuordnen und führe sie nicht mit anderen Datenquellen zusammen, die Daten werden zudem nach statistischer Auswertung gelöscht. Zuordnen könnte ich sie möglichwerweise im Fall, dass du hier kommentierst.

Warum erfasse ich die?

Der Server brauchts, damit ihr die aufgerufenen Inhalte überhaupt bekommt und weiterhin, damit ihr sie in einer Form bekommt, die euer Browser ordentlich darstellen kann.
Ich brauch sie kurzfristig, um mitzukriegen, was auf der Kiste los ist und obs an den Besuchern oder was anderem liegt, wenn sie in die Knie geht. Langfristig brauch ich sie nicht, deswegen werden sie auch gelöscht.

Wo speichere ich das?

Diese Daten liegen auf meinem Server bei Hetzner. Ich hab mit ihnen keinen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag, aber sie kümmern sich gut um die Serversicherheit. Wenn ich mir diese Daten mal hier angucke, liegen sie temporär auch hier auf meiner Kiste. Übertragen werden sie dabei verschlüsselt. Weiter werden von meinem Server automatisiert Backups erstellt, das macht freundlicherweise Carsten für mich. In denen werden Logfiles explizit *nicht* mit erfasst. Also nervt bitte aussschließlich mich.

Eigene Cookies

Diese Seite hier verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies – kleine Textdateien, die dein Browser speichert. Wenn du Blogeinträge kommentierst, kannst du per Cookie später wiedererkannt werden und brauchst die zum Posten notwendigen Angaben nicht nochmal eingeben. Wenn du das nicht willst, akzeptiere keine Cookies von dieser Site. Du kannst Cookies von dieser Site jederzeit löschen.

Cookies von Dritten, Werbung und Datenschutz

Ich habe auf dieser Seite Werbebanner über Google Adsense eingeblendet, weiter verwende ich Google Analytics mit anonymisierten IPs. Adsense setze ich ein, weil es ein Stück weit die Kosten meines Servers deckt, und offenbar ist die Kiste und das Zeug drauf ja zu was gut, sonst wärst du nicht hier. Analytics verwende ich, weils eine gute Möglichkeit ist zu verfolgen, wie oft und welche Seiten hier abgerufen werden.
Wenn Googlewerbung angezeigt wird, wird die IP-Adresse, Browserdaten etc. wie auch an meine Seite auch an Google übertragen, weiterhin möglicherweise an einen Werbetreibenden, der via Google die Werbung schaltet. Sowohl Google wie auch diese Werbetreibenden verwenden weiterhin Cookies, um Anzeigen auszuspielen, die Anzeigennutzung messen zu können zu können und die Zugriffe auf ihre Website zu analysieren.
Ich habe die Ausspielung personenbezogener Werbung an Nutzer aus dem EWR deaktiviert. Wer das lieber selber einstellen will, kann das bei Google tun.
Die entsprechenden Informationen von Google bezüglich der Verwendung und Speicherung von Nutzerdaten finden sich hier. Ein Online-Tool zur Deaktivierung personenbezogener Werbung findet sich hier.
Wer nicht via Google Analytics anonymisiert als Besucher erfasst werden will, kann sich hier bei Google ein Opt-Out-Plugin installieren.
Aber im Ernst: wer damit ein Problem hat, sollte besser generell keine Cookies annehmen, einen Adblocker installieren und/oder via TOR surfen.

Inhalte von Dritten

Gelegentlich binde ich hier YouTube-Videos ein. Diese werden naturgemäß von YouTube abgerufen und entsprechend schickt dein Browser eine Anfrage an YouTube, wenn du eine Seite mit eingebettetem YouTube-Video aufrufst. Dadurch wird abermals die IP-Adresse, Browserdaten etc. wie auch an meine Seite diesmal an YouTube übertragen, ich verwende die „Nocookies“-Instanz von YouTube, die – wie der Name sagt – keine Cookies setzt. YouTube gehört zu Google, Infos zu Google siehe oben.
Warum mache ich das? Damit man hier YouTube-Videos anschauen kann, die ich für anschauenswert halte.

Von Google Maps binde ich weiterhin gelegentlich 360°-Bilder ein, die wiederum von Google Maps geladen werden. Ergo schickt dein Browser eine Anfrage an Google Maps, wenn du eine Seite mit eingebettetem 360°-Bild aufrufst. Dadurch wird abermals die IP-Adresse, Browserdaten etc. wie auch an meine Seite diesmal an Google Maps übertragen, dabei setzt Google Maps auch Cookies. Google Maps gehört zu Google, Infos zu Google siehe oben.

Ebenso gelegentlich binde ich hier Tweets von Twitter ein. Diese werden analog von Twitter abgerufen, entsprechend schickt dein Browser eine Anfrage an Twitter, wenn du eine Seite mit eingebettetem Tweet aufrufst. Auch hier wird abermals die IP-Adresse, Browserdaten etc. wie auch an meine Seite diesmal an Twitter übertragen, von Twitter wüsste ich von keiner cookiefreien Einbindemöglichkeit, entsprechend setzt Twitter dann auch Cookies. Was Twitter von dir weiß (und wie du es ändern kannst), steht hier.
Warum mache ich das? Damit man hier Tweets anschauen kann, die ich für anschauenswert halte.

Es ergibt sich manchmal, dass Schriften von Google hier eingebunden werden. Das passiert nicht, weil ich die explizit verwende, sondern vielleicht greift ein Werbebanner drauf zurück, vielleicht eine Videobeschriftung eines eingebetteten Videos oder ähnliches. Dabei wird der Font (die Schriftart) von Google geladen (dabei schickt dein Browser eine Anfrage an Google usw., Fortsetzung siehe oben). Google sagt dazu, dass dabei überhaupt keine Daten jenseits der Abrufe der einzelnen Fonts gespeichert werden, keine Cookies gesetzt und keine Zusammenführung mit irgendwelchen anderen personalisierten Daten stattfindet. Ich bin geneigt, ihnen zu glauben.

Mailbenachrichtigungen

Wenn du Benachrichtigungen über neue Kommentare per Mail erhalten willst, musst du eine Email-Adresse angeben. Anschließend habe ich deine Mailadresse. Weitere Daten werden nicht erhoben.
Deine Mailabos kannst du jederzeit kündigen.
Wenn du mich direkt anmailst, krieg ich deine Mail mit allem, was drinsteht. Im Ernst, man kann draufkommen.

Auskunftsrecht

Du hast das Recht auf Auskunft über die über dich gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten gibts via richie at zuviel dot org. Gib bei Anfragen bitte an, ob und unter welchem Nick und mit welcher Emailaddresse du hier schon kommentiert hast.
Wenn du noch nie kommentiert und keine Mailaddi angegeben hast, habe ich keine persönlichen Daten von dir. In dem Fall kannst du jegliche personenbezogenen Spuren vom Besuch hier tilgen, indem du die Cookies von korrupt.biz löschst. Weitere Fragen siehe Mailadresse.

Abschließendes

Ich bin der recht festen Überzeugung, dass die ganze Veranstaltung hier sehr wenig bringt. Wie oben erwähnt: wenn du komplett anonym im Netz unterwegs sein willst, dann gibts die entsprechenden Tools (TOR etc.) und entsprechende Browsereinstellungen (Provacymode, keine Cookies). Alles andere ist Stückwerk, das exakt nichts bringt außer viel Arbeit bei allen Beteiligten. Whatever.

Comments are closed.