OHM2013, Ankunft und die ersten Eindrücke

OHM2013, Packen

OHM2013, Packen

So, OHM2013! Gestern gings los, und grade sitze ich bei der Quadrature du Net unterm Sonnensegel und pack ein paar erste Eindrücke zusammen. Die OHM ist woanders als die HAR vor vier Jahren, ich zweifelte kurz an meinem Verstand, weil alles etwas anders aussieht, aber das ist, weils woanders ist. Leider alles sehr flach, man hat wenig Stellen, wo man sieht, wie gross und bunt die Geschichte hier ist.

Gestartet in Affenhitze, angekommen im strömenden Regen. Es war etwas ungemütlich gestern, aber die widrigen Umstände machen das Dasein bekanntlich ja herausfordernd und spannend.

OHM2013, die Moppeds warten auf Einlass

OHM2013, die Moppeds warten auf Einlass

Immerhin ergab es sich dadurch, dass wir (ein Belriner, ebenfalls in nasser Moppedmontur) recht unbürokratisch einen Stellplatz jenseits der Parkwiesen bekamen, weil man dort kaum ein Motorrad einsinksicher irgendwo abstellen konnte.

ohm2013  - This SIgn says OHM2013

ohm2013 – This SIgn says OHM2013

ohm2013 - This Sign says Hacking

ohm2013 – This Sign says Hacking

OK, man weiss, wo man ist. Nun brauchts Zivilisation. Das heisst, Strom, Internet und irgendwann Kaffee.

ohm2013 - hOHM sweet hOHM

ohm2013 – hOHM sweet hOHM

Auch hier wieder die Datenklos. Dixies, in denen die Switche stehen und in die man sein Netzwerkkabel reinhängen kann. Wir orientierten uns an der Länge der zur Verfügung stehenden wetterfesten Verkabelung und platzierten uns entsprechend strategisch günstig zu den benötigten Ressourcen.

ohm2013- - Ein Datenklo wird verkabelt

ohm2013- – Ein Datenklo wird verkabelt

ohm2013- - Ein Datenklo wird verkabelt

ohm2013- – Ein Datenklo wird verkabelt

ohm2013, Zivilisiertes Wohnen

ohm2013, Zivilisiertes Wohnen

So sieht dann das Ergebnis aus. Nachdem dergestalt die Basics erst mal umgesetzt waren, konnte ich mich ans Geländeerforschen machen.

Wie gesagt, es ist alles flacher und gefühlt etwas weitläufiger als bei der HAR. Es gibt nur Zeite, keine festen Hallen/Locations, die auch genutzt werden, und natürlich ist vieles noch im Aufbau. Und das alte iPhone-Problem: man kann bei Nacht keine vernünftigen Bilder machen, und das ist schade, weil eben erst Nachts vieles hier so schön wird, wie es werden kann.

ohm2013, Leuchtzelte

ohm2013, Leuchtzelte

ohm2013, Noisy Square

ohm2013, Noisy Square

Illuminierte Zelte, wie häufig zu sehen. Die „Noisy Squares“ sind Bereiche, wo ein wenig mehr Party ist als ohnehin überall, und auch ein wenig entsprechende Licht/Soundtechnik rumsteht.

ohm2013, Loungebar mit blinkenlights

ohm2013, Loungebar mit blinkenlights

Eines der größeren Villagezelte. Hier IIRC einer der Sponsoren, die auch ein wneig Lounge machen. Blinkenlights, wie man sie an sich kennt, aber es geht offenbar immer weiter voran, hier sind irgendwas im acht bis 16 Farbtiefe-Bereich ansteuerbar. Lotech goes Highend :)

ohm2013 Rainbow Castlle, ein Flipper

ohm2013 Rainbow Castlle, ein Flipper

Was von den Sachen, auf die ich mich *sehr* freue: Rainbow Island. EIne komplette „Insel“ – wegen der vielen Wassergräben hier auch schön mit Burggraben umsetzbar – mit einem 8Bit-Schloss drauf, in dem es nur um alte Spieletechnik und -Konsolen geht, von den 8Bit-Klassikern über Flipper und Arcadeautomaten bis zur frühen Neuzeit :) UNd sie haben den Addams Family-Flipper weieder hier! (er war naturgemäß besetzt, als ich vorbeikam. Es wär ja auch komisch, wenn nicht).

Und wer selber an Flippern schrauben will – es gibt wohl einiges an Knowhow, Anschauungs-, Lern- und Ausprobiermaterial.

ohm2013. The Pool is closed

ohm2013. The Pool is closed

ohm2013, Energija!

ohm2013, Energija!

Einen Pool haben wir auch wieder, nur ist der – wie eigentlich nach dem Internet-Regelwerk zu erwarten – geschlossen. Als ich da war, kam zufällig auch der kapitalistische Feind vorbei und bereicherte sich bei der Lieferung notwendiger Rohstoffe an die kreative Gemeinschaft.

ohm2013, 3d Printer

ohm2013, 3d Printer

ohm2013, Laser-Reprap

ohm2013, Laser-Reprap

3D-Drucker stehen natürlich rum. Der Laser-Reprap verdient aber besondere Aufmerksamkeit, auf dem stand ungefähr die beste Warnung vor dem unzulässigen und entsprechend risikobehaftetem Umgang mit Laserschneideequipment, die ich bisher lesen durfte.

ohm2013, best laser warning ever

ohm2013, best laser warning ever

Weiter auch Gerät zum Brennen/Belichten gedruckter Schaltungen, wenn ichs richtig erkenne, und Mitch ist auch wieder da und bringt vielen angehenden Nerds das Löten bei. Der Mann ist ganz arg grossartig, und nicht nur wegen der Bleiwarnung in der legendären Lötfibel.

ohm2013, Hardware Hacking

ohm2013, Hardware Hacking

ohm2013, Radiosender

ohm2013, Radiosender

Und einen (bzw. mehrere) Radiosender gibts auch wieder. Bisher aber noch keine Warnungen, welche Bereiche von Menschen mit Herzschrittmachern und ähnlichen, auf starke elektromagnetische Felder heftiger reagierendem Equipment nicht betreten werden sollten. Wir werden sehen.

So, Programm geht los. Neben mir startete grade auch schon die erste Drohne von LQDN, aber ich denke, es war ihnen erst mal zu windig. Es ist schön, die Sonne kommt raus, und Kaffee gibt es inzwischen auch. What could possibly go wrong?

This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to OHM2013, Ankunft und die ersten Eindrücke

  1. nixdablablabla says:

    Neben Bleiwarnung beim Löten, sollte auch Quecksilber und Cadmium-Alarm, ausgerufen werden. Energiesparlampen, gefüllt mit quecksilber sind obsolet, genauso wie NC-Akkus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.