Tag Archives: schöne Dinge

Unreal 1 revisited

Im letzten Jahrtausend kam ein Spiel raus, das mir bis heute wegen ein paar Sachen immer mal wieder in den Sinn kam. Wenn man sich die einschlägigen Retro/Reviewseiten anschaut, dann ist die Rede von großartigem Level- und Texturendesign, seinerzeit revolutionären … Continue reading

Geschrieben in Allgemein | Getagged mit , , | 1 Comment

Supagolf: Minigolfkunst in Wuppertal

Dieses und das kommende Wochenende – also am 31.8., 1.9., 7.9. und 8.9. – ist in der Hebebühne Wuppertal und der Utopiastadt an der Nordbahntrasse Supagolf. Und Supagolf ist eine seit nun drei Jahren permanent ausgebaute „Minigolfinstallation“, die auf mich … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , , | 2 Comments

Lob der Telekom

Meine eigenen Erfahrungen mit dem Rosa Riesen sind ja eher positiv, und nun haben sie sich um eine vermehrt, insofern bekomme ich für meinen Telekom-Techniker-Einfang-Blogeintrag ein wenig ein schlechtes Gewissen grade. Man schreibt ja immer, wenn was *nicht* geht und … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , | 7 Comments

Ein Drummer mit vier Armen und der Glaube an die Menschheit

Komisch, wann mir das passiert. Heute beim Tickergucken stoße ich auf diese Heisemeldung und musste dann feststellen, dass ich irgendwie mal wieder das Vertrauen in die Menschheit wiedergefunden habe. Ein paar Leute bauen eine Metalband, bestehend aus drei Robotern, die … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , | 6 Comments

Ach, das Positive.

Ich sollts nicht vergessen. Grade sitzen bzw. laufen vor dem Castor eine ganze Latte Leute rum, deren Tun ich kaum genug loben kann, und nein, ich meine nicht die Drecksbullen, die sie zu solchen Anlässen gern zum Dreschen herkarren. Weiter … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , , , | 1 Comment

Das Labyrinth der Träumenden Bücher, Walter Moers: Rezi, mal wieder

Vorweg: ich bin höchst voreingenommen, was Moers und insbesondere seine Zamonien-Roname (bzw. Übersetzungen) angeht. Sprich, ich bin geneigt, seine Geschichten großartigst zu finden und gestehe gern, beim ersten In-der-Hand-halten von „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“ (Danke, st.!) zum ersten Mal … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , , , | 2 Comments

Von Menschen und Kaffee

Menschen sind oftmals eher umstritten. Kaffee hingegen ist ein Segen, ein Beweis für die Nichtgleichgültigkeit des Universums gegenüber des Lebens, ein Lichtblick der Freundlichkeit in einem ansonsten an Menschen desinteressierten Kosmos. Während beide Sätze an sich wahr und richtig scheinen, … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , | 4 Comments

Kurz eine Leseempfehlung

Das Security Informatics-Blog beschäftigt sich aus linguistischer Sicht mit Sicherheits- und Netzdiskursen und wirft dabei neben höchst spannenden eigenen Analysen auch Einblicke ins (mutmaßliche) Vorgehen der Überwachungsmaschinerie. So, ungefähr exakt so stelle ich mir aufklärende, kompetente Wissenschaft im Internet vor. … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , , , | Leave a comment

Lose Enden, Episode IV

Was der Danisch da über die Entstehung der „Zugangserschwernis“-Regelungen erzählt, ist Lektüre zum Nicken und Kopfschütteln, ich muss gestehen, bei der Lektüre hatte ich dieses permanente „Genau so hab ich mir das vorgestellt“-Gefühl und hinterher wusste ich nicht, ob mich … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , , , , , , | 1 Comment

Zur digiges mal was Positives

TL;DR: Ich finds prima. Grade lese ich ein wenig Stimmen zur digiges und neige dazu, entschieden fefe zuzustimmen (ist das grade ein wenig out, btw.?*) – lasst die mal machen, die was machen wollen, und macht selber, wenn ihr wollt, … Continue reading

Geschrieben in Uncategorized | Getagged mit , | Leave a comment